Zur Startseite

Neutraler Energieverbrauch

«. . . die ganze Situation ist sicherlich die natürliche Beleuchtung, die die Gemütlichkeit ausmacht. Ein ganz wichtiger Punkt ist die Aussicht – der Bezug zur Umgebung. Dann die Akustik des Raumes, ein ganz wichtiger Punkt, heute ein großes Thema: wie viel Lärm vertrage ich überhaupt?»

«Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass die Gebäudehülle die gleiche Funktion hat wie die Haut des Menschen. Ich bin der Meinung, dass die Differenzierung zwischen Fassade und Gebäude irrelevant ist, und diese eine Einheit bilden sollten. »

«Die statische Fassade ist zu Gunsten einer dynamischen Fassade gewichen. In der Raumfahrt redet man bereits davon, Textilien in den Wohnbereichen der Raumstationen zu verwenden. . . . wenn man beachtet, was diese Textilien können, was sie leisten, dass man sich überlegt, Fassaden aus diesen Materialien zu machen: eine verrückte Idee, dass wir letzendlich vielleicht in Zelten wohnen!»

«Für mich ist ganz klar, dass das System den Menschen nicht dominieren darf, es ist einfach da still im Hintergrund, das interessiert mich nicht. Entweder machen wir das mit Spracheingabe, dann kann man ins Haus gehen und sagen: ich möchte es jetzt wärmer, kälter oder heller haben.»