Zur Startseite

Kommunikationsmedien

Neben den zwei Konfigurationsmodi verfügt der KNX Standard über mehrere Kommunikationsmedien. Jedes Medium kann im Zusammenhang mit einem oder mehreren Konfigurationsmodi verwendet werden, d. h. jeder Hersteller kann sich die für ihn richtige Lösung je nach Zielmarktsegment und Anwendung zusammenstellen.

TP (Twisted Pair)

  • TP-1

Dieses Kommunikationsmedium (Busleitung, Bitrate 9600 bits/s) ist von EIB übernommen worden. Die EIB- und die KNX TP1- zertifizierten Geräte funktionieren und kommunizieren miteinander auf der gleichen Buslinie.

PL (Powerline)

  • PL110

Dieses Kommunikationsmedium (Starkstromnetz, Bitrate 1200 bits/s) ist von EIB übernommen worden. Die EIB- und KNX PL110- zertifizierten Geräte funktionieren und kommunizieren miteinander auf dem Stromverteilungsnetz.

RF (Radio frequency)

KNX Geräte, die dieses Kommunikationsmedium unterstützen, verwenden Radiofrequenzsignale, um KNX Telegramme zu übertragen. Diese werden auf dem 868 MHz Frequenzband (Dezimeterwellen) gesendet, mit einer maximaler Strahlungsleistung von 25 mW und einer Bitgeschwindigkeit von 16.384 kBits/sec. KNX RF Geräte können mit serienmäßig produzierten Bauelementen entwickelt werden, die Datenübermittlung kann in einer Richtung oder in zwei Richtungen erfolgen. KNX RF hat einen niedrigen Energieverbrauch und ist für kleine und mittelgroße Installationen geeignet, ein Zwischenverstärker ist nur selten erforderlich.

IP (Ethernet)

Wie in den KNXnet/IP Spezifikationen beschrieben, können KNX Telegramme auch eingebettet in IP-Telegramme übertragen werden. So können lokale IP Netzwerke (LAN) und das Internet benutzt werden, um KNX Telegramme zu übertragen. Auf diese Weise können IP-Router auch alternativ zu USB-Datenschnittstellen und zu TP Linien- oder Backbonekopplern eingesetzt werden. Im letzteren Fall wird die normale TP Backbonelinie durch eine schnelle Linie auf Ethernetbasis ersetzt.