Zur Startseite

Neue KNX Produkte

In dieser Auflistung finden Sie neue KNX Produkte, die gerade auf den Markt gekommen sind.

Firma Name
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
  • #

Total: 146 Produkte

  • A

    Das Gerät besitzt ein grafisches Programmier-Interface innerhalb der ETS Software mit umfassender Funktionsbibliothek für alle Gebäudeanwendungen. Dazu gehören auch Lösungen für die Heizung-, Lüftung und Klimasteuerung. Die Installation einer zusätzlichen Programmiersoftware ist nicht nötig. Der Logik Controller punktet mit einer Simulationsfunktion, mit der der Systemintegrator vor der Inbetriebnahme sicherstellen kann, dass alle Funktionen korrekt umgesetzt werden. Damit ist der Logik Controller ein zuverlässiger Begleiter für KNX Systemintegratoren zur erfolgreichen Projektumsetzung.

    Website: http://www.abb.com/knx


    Smart Building unter Kontrolle? Logisch, mit dem neuen ABB i-bus® KNX Logik Controller ABA/S 1.2.1 können KNX Systemintegratoren schnell und flexibel auf unterschiedlichste Anforderungen reagieren – und das bei maximaler Gestaltungsfreiheit. Denn veränderte und erweiterte Funktionswünsche bei der Erstellung und Nutzung von Gebäuden können mit dem Logik Controller zuverlässig realisiert werden.

    Website: http://www.abb.com/knx


    Der KNX Kompakt-Raumcontroller F 50 überzeugt durch ein intuitives Bedienkonzept und seine Ausstattung mit zwei integrierten Temperaturreglern. Das hinterleuchtete LC-Display stellt klar lesbar die wichtigsten Werte und Funktionen dar. Die Tastensymbole im Display können den jeweiligen Funktionen entsprechend während der Programmierung individuell ausgewählt werden. Mittels Graphic-Tool gekennzeichnete Tasten unterstützen die Funktionszuordnung weiter. Dasselbe gilt für die RGB-Status-LED. Alle Tasten des Raumcontrollers können jeweils mit Tastsensor- oder Reglerfunktionen belegt werden.

    Website: http://www.jung.de


    Der JUNG Smart Visu Server ist die optimale Lösung, um schnell und kostengünstig eine KNX Installation zu visualisieren. Das kompakte Gerät zur Wand- oder Schaltschrankmontage hat es in sich: Einfach mit dem Webbrowser die integrierte Inbetriebnahmeoberfläche SV Control aufrufen und in intuitiver Abfolge die Visualisierung erstellen. Über die klar aufgebaute Benutzeroberfläche Smart Visu Home erfolgt dann die Bedienung, wobei der Anwender zusätzlich eigene Einstellungen, sogenannte Aktionen, vornehmen kann. Er ist für die mobile Steuerung über Smart Devices (unabhängig vom Betriebssystem) konzipiert und schafft somit ein Plus an Komfort und Flexibilität.

    Website: http://www.jung.de


    Die Module, komplett in Italien entwickelt und gebaut, sind optimal für die Messung von Energieverbrauch, Leistung und Leistungsschwankungen im Bereich der Hausautomation, in öffentlichen und industriellen Gebäuden und Photovoltaik Systemen. Die kompakte Größe macht sie zu einem idealen Produkt für Einbauten in räumlich engen Umgebungen. Jedes KNX Modul kann mit Algodue UEC Ein- und Dreiphasen-Zählern kombiniert und auch als Austauschprodukt verwendet werden. Algodue Elletronica bietet – dank seiner jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich kundenspezifischer Geräte (OEM) – Versionen an, die nach den speziellen Bedürfnisse der Kunden entwickelt und gefertigt werden.

    Website: http://http://www.algodue.com


    Der Apricum RF Medienkoppler MECrf verbindet das RF Medium mit dem KNX TP Bus. Der MECrf kann das Konfigurieren von Geräten der TP Hauptlinie durch die RF Nebenlinie unterdrücken. Die Telegrammfilterung ist mit einem einfachen Tastendruck abschaltbar. Der Drucktaster ist konfigurierbar und die Dauer der Abschaltung kann über die ETS festgelegt werden. Der Zugriff auf andere Linien ohne Download aus der ETS ist äußerst praktisch bei der Inbetriebnahme. Der MECrf unterstützt lange Telegramme und kann den Telegrammverkehr sowohl individuell als auch nach Gruppenadressen filtern. Jede fehlerhafte Kommunikation wird am duo-LED Display präzise angezeigt.

    Website: http://www.apricum.com


    Thermische Energierechner sind ein integraler Bestandteil moderner Energie Management Systeme. Der CALEC® ST II zeichnet sich durch eine hohe Genauigkeit und durch eine Multi-Bus-Fähigkeit aus. Jetzt ist er mit einer KNX-Schnittstelle lieferbar. Er berechnet den Energieverbrauch anhand von Parametern, welche an ein zentrales Monitoringsystem übertragen werden können. Der CALEC ST® II ist dank KNX noch vielfältiger einsetzbar, er verfügt weiterhin über BACnet MS/TP, M­-Bus und Schnittstellen zu anderen Technologien. Beispielsweise kann die normale Energieauslesung über ein herkömmliches System erfolgen und parallel die Energie- und Temperaturwerte des CALEC® ST II in das KNX System integriert werden.

    Website: http://www.aquametro.com


    VFace ist ein einfach einzurichtendes VRV/VRF Gateway für KNX Projekte. Es unterstützt die meisten existierenden Marken und gibt Endkunden die volle Kontrolle zu allen Innengeräten über KNX oder Web Interface. VRF-Systeme können einfach ohne zusätzliche Geräte in KNX integriert und alle Einstellungen über Web Interface konfiguriert werden. Es kann auch abgesetzt über ein Web Interface benutzt werden, um Innengeräte zu steuern und zu überwachen oder eine Zeitsteuerung für die Innengeräte zu erstellen. Darüber hinaus gibt es für VFace eine 7“ Touchscreen Option, damit es dann als zentrales abgesetztes Bediengerät verwendet werden kann.

    Website: http://www.astrum.com.tr


    Für die Integration von professioneller Medienzuspielung in effektive KNX Workflows, bietet AV Stumpfl voll kompatible Hardware- und Softwarelösungen. Mit dem Avio Manager können Automationsprojekte, die AV Elemente beinhalten, problemlos über visuelle Knotenverbindungen realisiert werden. Die FHD Player Hardware verbindet 24/7 Qualität mit interaktiver Medienzuspielung und kann nativ in KNX Bus Netzwerke integriert werden. Anwendungsfelder sind z. B. Museen und Digital Signage Umgebungen. Kompatibilitätsengpässe bei der Integration von AV Displays können so vermieden werden.

    Website: http://www.avstumpfl.com


    Avio Manager ist ein Softwarewerkzeug aus dem Hause AV Stumpfl, das einen völlig neuen Workflow für die Entwicklung und Konfiguration von Gebäudesteuerungen ermöglicht: Alle Geräte, KNX Gruppenadressen und Benutzerschnittstellen einer Installation stellen ihre Datenpunkte visuell zur Verfügung und können durch Ziehen von Verbindungen mit der Maus einfach verbunden werden. Dabei spielt es keine Rolle, zwischen welchen physikalischen Geräten diese Verbindungen gezogen werden. Zusätzlich können auch Logikbausteine wie z. B. UND/ODER-Gatter, IF/ELSE-Abfragen oder Zeitgeber als Bausteine integriert werden.

    Website: http://www.avstumpfl.com


  • B

    AUDIO AMP ist ein leistungsfähiger Verstärker mit einer Ausgangsleistung von 2 x 50 Watt und die perfekte Ergänzung für das AUDIO MODULE KNX Line. Als Reiheneinbaugerät ist er optimal für dezente und manipulationssichere Installationen geeignet. Für herausragende Klangqualität sorgen ein effizienter Class-D-Verstärker und ein hochwertiger integrierter DSP-Chip (192 kHz / 24 Bit Sample Rate). Die Auto-Standby-Funktion sorgt für einen besonders niedrigen Energieverbrauch. Mit einer 3,5 mm Klinkenbuchse bietet der AUDIO AMP einen flexiblen und leicht zu verwendenden Eingang. Lautstärke sowie Mute-Funktion können zusätzlich über potentialfreie Eingänge gesteuert werden.

    Website: http://www.bab-tec.de


    Das AUDIO MODULE ist ein hochwertiger Netzwerk Streaming-Client der wahlweise mit Line-Out oder Speaker-Ausgang erhältlich ist. Durch den diebstahl- und manipulationssicheren Einbau in den Installationsverteiler eignet es sich perfekt für die Verwendung in gewerblichen Objekten wie Hotels und an öffentlich zugänglichen Bereichen. Durch den direkten KNX Anschluss kann das AUDIO MODULE im Handumdrehen in KNX Anlagen eingebunden werden und ermöglicht die Bedienung vor Ort über KNX Sensoren sowie auch die zentrale Bedienung über Gebäudevisualisierungen. Neben der Möglichkeit, Musik von lokalen Servern oder Internetradiostationen abzuspielen, können Inhalte von Onlinediensten wie beispielsweise Spotify wiedergegeben werden. Der analoge Audioeingang erlaubt das einfache Anschließen von externen Geräten wie CD-Spielern oder Fernsehern. Die integrierte Webschnittstelle macht die Konfiguration besonders einfach und komfortabel. Die separat erhältlichen Produkte AUDIO SERVER und AUDIO AMP komplementieren das AUDIO MODULE perfekt und ermöglichen es, eine voll integrierte Multiroom-Lösung zu realisieren.

    Website: http://www.bab-tec.de


    Im Rahmen der ISE 2017 führte Basalte den neuen Deseo Temperaturregler, eine umfangreiche HLK-Steuerung, die direkt in die KNX Hausautomation integriert ist, in den Markt ein. Das elegante Design lassen die HLK-Steuerung – dank der qualitativ hochwertigen Materialien wie Aluminium, Bronze und Glas – mit jedem Innenbereich verschmelzen. Der interne Temperatursensor und das Thermostat überwachen Heizung, Kühlung und Lüftung im Raum. Seine benutzerfreundliche Schnittstelle verfügt über leicht zu bedienende Einstellmöglichkeiten für Sollwert, Lüftung und Betriebsarten. Kombiniert mit den einzigartigen „multitouch“ Funktionalitäten von Basalte wird Deseo das Universal-Bedienfeld für HLK und für die schnelle Steuerung der Beleuchtung in ihrem Raum.

    Website: http://www.basalte.be


    Als kostengünstige Einheit aus Differenzdrucksensor, Regler und Antrieb setzt der VAV-Compact seit 1990 Maßstäbe für die Volumenstromregelung in Räumen und Zonen. Der VAV-Compact KNX lässt sich direkt in ein KNX TP Netzwerke einbinden und überzeugt mit einer umfassenden Auswahl an Kommunikationsobjekten. Damit lässt sich der Betrieb der Luftaufbereitung auf den effektiven Bedarf regeln. Zusätzlich kann ein Sensor (0 – 10 V) oder ein Schaltkontakt angeschlossen werden. Das KNX Sortiment umfasst neben Volumenstromreglern auch Antriebe für Luftklappen und Regelkugelhähne (2-/3- und 6-Weg).

    Website: http://www.belimo.eu


    Das KNX Projekt-Tool bietet eine einzigartige Lösung zum Erstellen, Verwalten und Weiterverfolgen von KNX Projekten. Darüber hinaus erstellt es auf einfache Weise eine detaillierte Funktionsbeschreibung sowie eine Auflistung der Aktoren, die Sie dann Ihrem Kunden übergeben können. Erstellen Sie Ihr Projekt visuell durch „drag und drop“ von KNX Geräten auf die Arbeitsfläche und fügen Sie auf die gleiche Weise die Funktionen ein, die Sie Ihrem Kunden in Rechnung stellen. Das KNX Projekt Tool berechnet automatisch die Kosten und den Programmieraufwand.

    Website: http://www.bemi.fi


    Der neue RGBWL-K (Referenz DM480440) ist ein 4-Kanal Kontroller zur Steuerung von RGB, RGBW oder beliebigen LED Streifenmodulen, die mit Kleinspannung (10-24V DC) betrieben werden. Er ermöglicht jeden Ausgang unabhängig zu steuern, um vier monochrome Kanäle oder alle Kanäle gleichzeitig in RGB und RGBW Anwendungen zu bedienen. Mittels eines Farbwählers kann eine bestimmte Farbe ausgewählt und die Helligkeit der ausgewählten Farbe oder jedes Kanals individuell verändert werden. Dieses Gerät ermöglicht ebenso die Programmierung von Szenen und Sequenzen und besitzt eine hochentwickelte Logik mit acht Verarbeitungsblöcken, die logische Funktionen, Vergleicher, arithmetische Funktionen sowie Zeitglieder und Zähler aufweisen.

    Website: http://www.besknx.com


    KNX Das neue DMXBUS-K ist das überarbeitete bidirektionale Gateway zur Kommunikation zwischen dem KNX und dem DMX 512 Protokoll. Das Gerät ermöglicht, jeden Kanal, der von dem DMX Protokoll unterstützt wird, zu steuern und ist mit der Projektierungssoftware ETS einfach zu programmieren. Mit Hilfe dieses Gateways ist es möglich, ein DMX Gerät oder System in die KNX Hausautomation einzubinden und individuell jeden DMX Kanal auf einfache Art und Weise wie jeden anderen KNX Dimmer zu steuern. Es beinhaltet neue Funktionalitäten, insbesondere die Möglichkeit, acht Szenen und acht unterschiedliche Sequenzen zu programmieren und auszuführen und auch die Möglichkeit der RGB und RGBW Steuerung.

    Website: http://www.besknx.com


    Erst durch ein professionelles LED-Lichtmanagement lässt sich die optimale Wirkung des Lichtes erreichen. BILTON bietet Steuereinheiten in drei verschiedenen Größen in allen Standard-Signalvarianten an. Die Serie SXT ist ein 1-bis-4-Kanal-LED-Dimmer für konstantspannungsbetriebene LED-Module mit integriertem Netzteil. Die neue Steuerung bietet eine Ausgangsleistung von 96 Watt bei 24 Volt. Ein Kanal kann dabei max. 4 Ampere abgeben. Weitere Vorteile sind die einfache Szenen- und Sequenzsteuerung, schnellere Programmierzeit und die Auswahl der Dimmkurve. Die BILTON LED-Dimmer SXT-Serie ist in allen Signalvarianten verfügbar.

    Website: http://www.bilton.at


    Kleinere Bauform, mehr Leistung – das bietet der neue LED-Dimmer von Bilton. Der Name steht für Innovation „Made in Austria“. Ein weiterer Beweis dafür ist der neue KNX LED-Dimmer Basic. Die Neuauflage überzeugt nicht nur mit seiner kleinen Bauform – der dadurch ideal für Bereiche mit erschwerten Zugang ist – sondern auch mehr Leistung mit 2,5 A pro Kanal. Außerdem bietet der neue LED–Dimmer auch die Möglichkeit, das Gerät mittels Testbutton zu kontrollieren und das ohne Busanschluss. Weitere Vorteile sind die einfache Szenen- und Sequenzsteuerung, schnelle Programmierzeit und die Auswahl der Dimmkurve.

    Website: http://www.bilton.at


    realKNX ermöglicht die Sprachsteuerung über Siri®, um KNX-Geräte zu bedienen oder abzufragen. Der RealKNX Mini Server fungiert zusammen mit unserem KNX-proServ Gateway als Bridge zwischen KNX und Apple iOS Geräten. realKNX erfordert selbst keine Konfiguration. Nach dem Anschließen des realKNX Mini-Servers wird das KNX-proServ Gateway erkannt und die erforderlichen Daten den Apple Clients bereitgestellt. Die Sortierung der Funktionen in die Räume basiert auf der in der ETS erstellten Gebäudestruktur in der proServ Produktdatenbank. Siri und HomeKit kompatible Apps sind sofort einsatzbereit.

    Website: http://www.proknx.com


    Blumotix hat für Anwendungen in der Hausautomation ein neues Hochleistungs-Touchpanel entwickelt. Das BX-T10IP dient gleichzeitig als interne IP Video Türstation und KNX Anzeige- und Bedientableau. Kapazitive Mehrfingerbedienung, Android Betriebssystem mit 1 GHz Dual-Core Mikroprozessor und eine Gigabit-Ethernet Schnittstelle. Das neue Soundsystem nutzt das Unterputzgehäuse in Bassreflextechnik und reduziert damit Echos und Störgeräusche bei der Verwendung als IP Türsprechanlage. Das BX-T10IP besitzt eine offene Geräteschnittstelle, so dass darauf jede verfügbare Android Applikation installiert werden kann.

    Website: http://www.blumotix.it


    Die Haupt- und Erweiterungsmodule für 24V DC-Antriebe verfügen je über vier Motorausgänge und acht Binäreingänge. Die Anbindung an KNX erfolgt über das Hauptmodul. So ist jede Gerätekombination nur ein KNX Busteilnehmer. Integrierte Sicherheitsobjekte und das Prioritätenmanagement gewährleisten zu jeder Zeit den Schutz der angesteuerten Produkte wie z. B. Jalousien, Markisen, Großlamellen, Rollläden, Fenster, Lichtkuppeln, etc. Die Geschwindigkeitsregelung beim Anfahren und Bremsen schont den Antrieb und die Blockadeerkennung gewährleistet den gefahrenfreien Anlagenbetrieb. Die automatische Endlagendetektion, das 6-byte „SunControl“ Objekt sowie die vorkonfigurierten Produktbibliotheken und Fahrstrategien unterstützen eine schnelle Inbetriebnahme.

    Website: http://www.bms-solutions.de


    Den gesamten Sonnenschutz kompakt bedienen – dafür hat BMS das neue KNX Touch-Display entwickelt. Das 3,5" Colour-Display mit Touchfunktion wird auf eine Standardschalterdose montiert und kommuniziert direkt über KNX mit der Quadra Wetterzentrale. Jede Anzeige- und Bedienfunktion des Touch-Displays wurde speziell hierfür konzipiert. So behält der Nutzer neben den aktuellen Wetterdaten auch alle anstehenden Alarme stets im Blick. Alle acht Sektoren der Quadra Wetterzentrale können individuell bedient und Programmgrenzwerte nutzerspezifisch angepasst werden. Einfach nur berühren, um Reinigungs- und Wartungsfunktionen zu schalten oder den gesamten Sonnenschutz in eine Vorzugsposition zu bringen.

    Website: http://www.bms-solutions.de


    Den neuen PD2N-KNX gibt es in den Funktionsvarianten BA (einfache Anforderungen), ST (gängige Anforderungen) und DX (anspruchsvolle Anforderungen). Innovative Funktionen wie die Kurzpräsenz mit verkürzter Nachlaufzeit nach kurzer Anwesenheit oder die Offset-Funktion über drei Lichtzonen ermöglichen eine exakt abgestimmte Lichtregelung. Dank bidirektionaler Fernbedienung können die einprogrammierten Parameter jederzeit komfortabel ausgelesen werden. Mit einem innen- und einem außenliegenden Lichtfühler, einem weiteren Helligkeitsobjekt sowie der Anschlussmöglichkeit eines externen Tisch-Lichtsensors über Infrarot sind der optimalen Lichtmessung keine Grenzen gesetzt.

    Website: http://www.beg.de


    Um nahezu jede Anforderung erfüllen zu können, bietet B.E.G. die neue KNX Melder Generation 6 in drei Varianten an: Basic (BA), Standard (ST) und Deluxe (DX). Die KNX-ST-Variante steckt voller Funktionsverbesserungen, zum Beispiel glänzt sie mit einer verbesserten Lichtmessung dank zweier Lichtsensoren und der Möglichkeit, jeden Bewegungssensor individuell per ETS ansteuern zu können. Die KNX-DX-Version bietet zusätzlich eine Fülle weiterer Innovationen, z. B. die Anwesenheitssimulation. Mit den KNX-BA-Meldern, die ausschließlich schalten, können zukünftig Technik- oder Abstellräume kostengünstig in das KNX-System eingebunden werden.

    Website: http://www.beg.de


    24/16/8/4-fach KNX Binärausganz zum Schalten und Steuern von Lasten oder 12/8/4/2-fach KNX Aktor zum Steuern der Antriebe von motorisierten Jalousien, Rollläden oder Behängen. Zur Verwendung in KNX Installationen in der Haus- und Gebäudeautomation. BSmart Produkte ermöglichen die geeignetsten Lösungen für Projekte, erhöhen den Komfort im Lebensraum und senken dabei gleichzeitig die Energiekosten.

    Website: http://www.bsmart-knx.com


    Der neue Busch-Präsenzmelder Corridor KNX ist speziell dafür ausgelegt, in Korridoren und langen Fluren eingesetzt zu werden. Der Präsenzmelder hat eine Reichweite von bis zu 30 Metern. Dieses einzelne Gerät überwacht Bereiche, für die bisher mehrere Detektoren eingesetzt werden mussten. Sein besonders flaches Design fügt sich nahtlos in das im Raum schon vorhandene Design ein. Mit dem integrierten Raumtemperaturregler kann die Premiumversion des Busch-Präsenzmelders Corridor KNX zusätzlich Heizung und Kühlung regeln. Darüber hinaus sind eine Konstantlichtregelung sowie zwei Abschaltstufen realisierbar. Auch kann der Präsenzmelder über die Infrarot-Fernbedienung in den Programmiermodus versetzt werden.

    Website: http://www.busch-jaeger.com


    Die neuen KNX Präsenz- und -Bewegungsmelder von Busch-Jaeger zeichnen sich trotz extrem flacher Bauform durch hervorragende Erfassungsqualität und enorme Reichweite aus. Einfache Installation und Inbetriebnahme sind weitere Vorzüge – z. B. bei großen Einbauhöhen. Die Premium- und Sky-Versionen lassen sich mit einer Standard- Infrarot-Fernbedienung von Busch-Jaeger in den Programmiermodus versetzen. Die Premium-Modelle sind mit einem Temperatursensor ausgestattet und können auch als Raumtemperaturregler fungieren. Zu den neuen ETS-Applikationen gehört auch die Option, das Licht in zwei Stufen auszuschalten.

    Website: http://www.busch-jaeger.com


    Mehr Sicherheit durch Bewegungsmelder, genau die richtige Balance zwischen Wärme und Kühlung durch einen Raumtemperaturregler, frische Luft durch einen Raumluftsensor und dazu Tasterankopplungen bietet Busch-Jaeger nun als eine umfassende Lösung. Dieses komplette KNX Sortiment beinhaltet Bewegungsmelder, Raumtemperaturregler mit fünffach Binäreingang, Raumluftsensor CO2 und Taster Ankopplung mit einer RGB-LED je Wippe. Als Wippen kommen die vorhandenen Zentralscheiben zum Einsatz. Das komplette KNX Sortiment ist mit den Busch-Jaeger-Schalterprogrammen future® linear, Busch-axcent®, solo®, carat®, Busch-Duro 2000® SI, Reflex SI und Busch-balance® SI kombinierbar.

    Website: http://www.busch-jaeger.com


  • C

    Der Maestro-Server-4 ist eine kostengünstige, leistungsstarke und flexible Steuerzentrale für KNX. Durch die Unterstützung von RS232-, IP- und IR-Schnittstellen ist er ein Gateway zwischen KNX, IoT- und anderen Systemen. Der auf der benutzerfreundlichen grafischen Schnittstelle Maestro GUI aufbauende Web- und Smartphone-Server MS4 erleichtert die Steuerung von Geräten der Haus- und Gebäudeautomation. Funktionen wie Schedule und Macro Manager, leistungsstarker Funktionsblock-Controller, Events Logger zur Aufzeichnung von Ereignissen sowie ein KNXnet/IP-Gateway sind vorhanden. Der MS4 ermöglicht die bidirektionale Steuerung von externen Systemen wie Multimedia- und VRV Lüftungssystemen. Mittels der Maestro-Scriptsprachenmodule lassen sich komplexe Protokolle und Algorithmen für das Energiemanagement programmieren.

    Website: http://www.cdinnovation.com


    Nachdem der belgische Pionier von Designschaltern seine berühmte „NINA“ Kollektion auf KNX Basis in den Markt eingeführt hat, können sie heute auf einfache Weise diesen KNX Design Schalter in ihr KNX Projekt integrieren. Die Oberfläche, aus Aluminium hergestellt, ist in mehr als 14 hochwertigen Oberflächengestaltungen verfügbar. Jede Taste ist in Chrom, Gold, Antiksilber und Antikbronze verfügbar und besitzt eine separate Funktion durch Auf- und Abbewegen. Andere Möglichkeiten: kurzer und langer Tastendruck, Anpassung der Helligkeit der LED-Anzeigen bei Tag und Nacht, Dimmen, Rollladen-/Jalousiesteuerung, Aufrufen und Abspeichern von Szenen, … Diese Kollektion ist mit und ohne Anzeige-LED verfügbar und kann mit einem optionalen Temperatur und Feuchtesensor ausgestattet werden. Bis zu zwei Tasten können unter einer gemeinsamen Abdeckung angeordnet werden und in Universaleinbaudosen installiert werden.

    Website: http://www.cjcsystems.com


    SYSTEMS Wie es der Name schon vermuten lässt, das neue „flatline“ Design ist mit nur 2 mm Dicke sehr dünn. Zwei KNX Sortimente, LARA & LOLA, sind jetzt in diesem einzigartigen, atemberaubenden „flatline“ Design verfügbar. Das LARA Sortiment hat quadratische Tastflächen und das LOLA Sortiment besitzt kleine flache quadratische Tasten (1 bis 8 Tasten). Sie sind sowohl mit als auch ohne LED verfügbar. Neben diesen beiden Baureihen von KNX Schaltern ist auch das VICTOR Sortiment mit Abdeckrahmen für Steckdosen / Module im „flatline“ Design verfügbar. Damit kann das gesamte Projekt im „flatline“ Design realisiert werden. Wie die anderen Sortimente ist diese „flatline“ Baureihe in Aluminium ausgeführt und in mehr als 14 hochwertigen Oberflächengestaltungen verfügbar.

    Website: http://www.cjcsystems.com


    ComfortClick Jigsaw ist der neue Server für die Steuerung eines Smart Home auf Basis von KNX. Jigsaw besitzt jetzt eine integrierte KNX Schnittstelle und bOS Visualisierungssoftware. Sie erlaubt es, alle Geräte im Smart Building über eine einzige App auf beliebigen Mobilgeräten zu steuern. Zusätzlich zu KNX unterstützt Jigsaw auch: Z-Wave, Modbus, DSC Alarm, Sonos, IP Kameras, Kodi, Global Caché, IRTrans, Philips Hue, SMA Geräte, TCP/IP Geräte und IP Sprechanlagen. Der bOS Konfigurator ermöglicht es, ein eigenes kundenspezifisches Grafikinterface zu entwerfen und logische Operationen, Szenen und Zeitsteuerungen zu programmieren. Steuern und überwachen Sie Ihr Smart Home mit der kostenlosen bOS Client App für iOS, Android und Windows oder Amazon Echo.Android und Windows oder Amazon Echo.

    Website: http://www.comfortclick.com


    Innovative Technik und fantastisches Design. Der einzigartig flache Touchsensor aus Echtglas mit Präzisionskantenschliff verleiht jedem Raum innovativen Charakter. Über räumliche Annäherung wird seine Touch-Bedienoberfläche aktiviert. Konfigurationsabhängig leuchten bis zu sieben Symbolflächen dimmbar und in Farbe auf. Leicht verständliche und jederzeit frei austauschbare Symbole (zum Patent angemeldet) ermöglichen eine intuitive Bedienung und maximale Flexibilität. Durch eine intelligent strukturierte ETS Produktdatenbank ohne Plug-In sind auch umfangreiche Konfigurationen einfach durchführbar. Die gesamte Versorgung des Sensors erfolgt über den KNX Anschluss.

    Website: http://www.controltronic.com


    UCM/KNX2 ermöglicht eine direkte Verbindung zum KNX Bus und ist die dritte Generation von KNX Schnittstellen für das Comfort Einbruchalarm-/Automatisierungssystem. Alle Tür- und Fensterkontakte, Bewegungsmelder, Rauchmelder und sonstige Sensoren können direkt auf KNX Objekte abgebildet werden, um deren Status in Echtzeit anzuzeigen. Ein KNX Touchscreen kann als virtuelles Bedienteil verwendet werden, um damit die Alarmanlage scharf und unscharf zu schalten. Alarmmeldungen für Feuer, Einbruch, Überfall und sonstige Alarme können auf KNX Objekte abgebildet werden. KNX Bewegungsmelder können als virtuelle Alarmmelder verwendet werden und bei scharfgeschalteter Anlage einen Alarm auslösen. Die Logikbausteine und die Ablaufsteuerung der Anlage sind programmierbar. Weiterhin können sowohl die KNX Anlage als auch die Alarmanlage über mobile Apps, SMS Meldungen und Sprachmenüs über das Telefon gesteuert werden.

    Website: http://www.cytech.biz


  • D

    Jetzt mit je zwei HDMI- und USB-Ports! Ein Monitorsystem, das alles vereinfacht: Die neue Minorgeneration von Dialogic Systems verfügt über je zwei HMDI- und USB-Ports. Damit lassen sich zwei PC gleichzeitig anschließen und steuern. So kann man zum Beispiel auf einem Rechner die KNX Visualisierung für die Gebäudeautomation laufen lassen, während der andere die Sicherheitstechnik überwacht. Dazu gibt es eine drei Millimeter starke Echtglasplatte mit Touchbedienung sowie eine Soundkarte inklusive Lautsprechern und Mikrofon. Und optional sind ein VoicePerformance-Modul und eine 5 MP-Kamera erhältlich. Get in Touch with the Future!

    Website: http://www.home-cockpit.eu


    Eine einzigartige Innovation für jedes Smarthome: Dieser neue 19-Zoll-Multiroom Amplifier von Dialogic Systems lässt sich ohne ETS-Plug-In direkt über Bus und KNX-Systeme ansteuern – und ermöglicht als einziger Verstärker auch eine Steuerung über konventionelle Taster. Besonders praktisch: Es wird kein externes Netzteil benötigt. Zu den Top-Features des HomeAmp4 zählt eine automatische Umschaltfunktion auf die jeweilige Slave Audioquelle 1 – 4 bei Signalerkennung eines Kanals. Dazu kommen fertige Plug-In-Softwarelösungen für Wago, Beckhoff, HomeServer und HomeCockpit. Get in Touch with the Future.

    Website: http://www.home-cockpit.eu


    Die neue Laüka Baureihe berührungssensitiver Glastaster ermöglicht die Steuerung von Beleuchtung und Jalousien. Steuerung: Die Baureihe der Laüka Taster wurde entwickelt, um dem Benutzer die uneingeschränkte Kontrolle über die Beleuchtung und die Jalousien zu geben und dabei im Gegenzug Szenen abzuspeichern, um das gewünschte Ambiente einzustellen. Vielseitigkeit: Dafür ausgelegt, die Anforderungen sowohl im Wohn- als auch im Zweckbau zu erfüllen: Wohnungen, Restaurants, Hotels, etc.. Funktionalität: Den 4/8 Tasten können direkt die Funktionen Beleuchtungssteuerung, Jalousiesteuerung oder Erstellen persönlicher Szenen zugeordnet werden. Integriert sind Temperatursensoren und ein konfigurierbarer Thermostat.

    Website: http://www.dinuy.com


    DINUY stellt einen neuen leistungsfähigen 4-Kanal Dimmer für die Steuerung von RGBW LED Strips vor. Er ist für LED Strips mit einer festen 12 – 24 V Versorgung geeignet. Die vier Kanäle können wie folgt konfiguriert werden: vier voneinander unabhängige Kanäle, ein RGBW Kanal oder ein RGB Kanal + ein unabhängiger Kanal. Hohe Ausgangsleistung mit 16 A pro Kanal und einem gesamten Ausgangsstrom von 32 A. Dimmverfahren mit Puls-Weiten- Modulation (PWM). Ausgangsrelais für die Steuerung der Energieversorgung. Modulares Reiheneinbaugerät mit fünf Modulen Breite. Verschiedene Funktionen und Parameter sind für die ETS verfügbar: Dimmgeschwindigkeit, Szenen und Sequenzen, Überwachung auf Überstrom oder Übertemperatur, minimaler und maximaler Dimmpegel, Softdimmen, Farbmischung und vieles mehr.

    Website: http://www.dinuy.com


    Die Lösung für ein stabiles, sicheres und kontrolliertes Netzwerk! DIVUS HEARTBEAT ist eine noch nie dagewesene Hardware-Software-Lösung, zusammengesetzt aus einem PoE+ fähigen Managed Switch und einem innovativen Manager für KNX CONTROL. Im Netzwerk integriert, schafft er für die Gebäudeautomation einen abgesicherten Bereich, das „DIVUS SECURE NET“. Ein abgesichertes Intranet, in dem die Geräte einwandfrei interagieren, aber nicht von außen angegriffen werden können. Zusätzliche Features wie Statusscan, Echtzeitmonitoring, Systemdiagnostik und Trouble-Shooting Support durch automatische erstellte Systemreports, machen ihn zur unverzichtbaren Innovation in einem Gebäudenetzwerk!

    Website: http://www.divus.eu


    Divus präsentiert den neuen System Manager. Die Hardware- Software-Lösung ist die perfekte Kombination aus einem PoE+ fähigem Managed Switch und einem innovativen Manager. Im Netzwerk integriert, stellt es das Herzstück des Smart Buildings dar und sorgt für eine sichere und stabile Verbindung zwischen den angeschlossenen Divus Geräten. Die Software bietet neue Funktionen, von denen sowohl der Systemintegrator als auch der Endnutzer profitiert: systemweite Konfiguration für einfache und schnelle Installation, Statusscan, Systemdiagnostik und Trouble-Shooting-Support durch automatisch erstellte Systemreports, Echtzeit-Monitoring und Benutzeranalysen. Eine noch nie dagewesene Lösung für ein stabiles, sicheres und kontrolliertes Netzwerk.

    Website: http://www.divus.eu


  • E

    XD100 KNX Detector mit einem kompakten und unaufdringlichen Design ist ideal geeignet für Innenräume wie z. B. mittelgroße Büros, Korridore, Klassenzimmer, Parkhäuser, Konferenz- und Besprechungsräume. Der Detector ist in zwei Ausführungen verfügbar: PD100 Presence Detector und MD100 Motion Detector. Beide Modelle sind in Auf- und Unterputzausführung verfügbar. XD100 unterstützt drei voneinander unabhängige Kanäle, Präsenz, Beleuchtung (bis zu vier Leuchtengruppen) und HLK. Die Konstantlichtregelung arbeitet mit zwei Sollwerten, abhängig von der Präsenzinformation (z. B. bei Anwesenheit 500lx, bei Abwesenheit 100lx). Leuchten können unterschiedliche Helligkeitswerte zugeordnet werden oder Szenen können – dank der Korridorfunktion – über Bewegungserkennung aufgerufen werden. Der XD100 KNX Detector kann sowohl als Standalone-Gerät oder auch als Master/Slave-Gerät (Parallelbetrieb mit anderen XD100s) betrieben werden.

    Website: http://www.eaeaydinlatma.com


    DM04A01KNX ist ein KNX Universal-Leistungsdimmer mit vier Kanälen mit je 300W und automatischer Lasterkennung. Einstellbare Parameter ermöglichen die optimale Steuerung unterschiedlicher Leuchtmittel wie LED, Glüh- und Halogenlampen, dimmbare Kompaktleuchtstofflampen, Kleinspannunglampen mit elektronischen oder ferromagnetischen Transformatoren.

    Website: http://www.eelectron.com


    Das KNX GlasPad gibt es in zwei Farben (schwarz und weiß). Das Produkt steht in vier unterschiedlichen Ausprägungen zur Verfügung: 3- und 6- kanalig für drei Modulen- Unterputzdosen oder 4 und 8-kanalig für vier Modulen-Unterputzdosen. Alle Produkte dieser Serie verfügen über LED-Anzeigen für jeden Kanal und können vertikal oder horizontal montiert werden. Der Schalter kann kurz oder lang betätigt werden. Jedes Glaspad eignet sich für die Steuerung von Szenarien oder Sequenzen. Auf Anfrage gibt es maßgeschneiderte Ausführungen, z. B. in Bezug auf Glasfarbe, Texte und Symbole für Wohn- und Gewerbegebäude. Das GlasPad kann auf der Grundlage der ETS vollständig programmiert werden.

    Website: http://www.eelectron.com


    Der 4-Kanal LED Dimmer DL04A01KNX ist für Anwendungen mit 12/24/48V Konstantspannung ausgelegt; jeder Kanal kann bei einer Spannung von 24V DC mit bis zu 70 W belastet werden. Anzeige- und Bedienelemente befinden sich auf dem Gerät. Die Konfiguration des DL04A01KNX ist mit vier voneinander unabhängigen Kanälen oder einem RGB/RGBW Kanal möglich. Er kann in Schaltschränken auf DIN-Schienen montiert werden und ist vier Module breit.

    Website: http://www.eelectron.com


    Durch die Integration eines ekey Fingerprintzutrittsystems via KNX Schnittstelle kann der ultimative Vorteil realisiert werden: Die personifizierte Gebäudesteuerung durch biometrische Daten, die eine eindeutige Identifikation garantieren. Speichern Sie bis zu 99 Fingerprints innerhalb eines Systems und verwenden Sie bis zu 10 ekey Events, um benutzerspezifische Szenarien innerhalb der ETS zu konfigurieren. Abgesehen von diesen zehn Standardevents gibt es ein eigens zuweisbares Ereignis für unbekannte Finger bzw. ein Sicherheitsevent, das nach einer bestimmten Anzahl von Nichterkennungen innerhalb eines definierten Zeitraums automatisch ausgelöst werden kann.

    Website: http://www.ekey.net


    Die KNX B8-TH ist eine äußerst kompakte Schnittstelle, die in jede Schalterdose passt. Über acht Binäreingänge werden z. B. Fensterkontakte oder Taster zum Dimmen, Schalten oder Auf/Ab-Fahren in das KNX System eingebunden. An speziellen Eingängen angeschlossene Wandsensoren für 55mm-Schalterprogramme und ein Steckfühler versorgen die interne Klima- und Lüftungsregelung der Schnittstelle mit aktuellen Messwerten. So wird zum einen die Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit erfasst. Zusätzlich wird bei Bedarf die Oberflächentemperatur eines Heiz-/Kühlsystems gemessen und der Taupunkt überwacht.

    Website: http://www.elsner-elektronik.de


    Salva KNX ist ein nach DIN EN 14604:2005/ AC:2008 geprüfter Rauchwarnsensor mit Temperatur-, Feuchtigkeits- und Luftdrucksensor. Rauch wird optisch nach dem Streulichtprinzip erfasst. Dabei werden Temperaturschwankungen berücksichtigt und die Verschmutzung der Kammer überwacht. Alarm wird lokal/akustisch und als Bustelegramm ausgegeben. Der Salva KNX kann Rauch- und Wärmealarm melden. Das Gerät führt regelmäßig einen Selbsttest durch und signalisiert Störungen lokal und über den Bus. Im täglichen Betrieb ist der Salva KNX ein Raumklimasensor, der Heizung/Kühlung und Lüftung regelt. Weitere nützliche Funktionen sind die Taupunktberechnung, Logik-Gatter und Berechner-Module.

    Website: http://www.elsner-elektronik.de


    Cloudservices wie Amazon Echo, Apple HomeKit und andere sprechen nun auch mit KNX. Amazon bietet eine Sprachschnittstelle, um die Haussteuerung, die Musiksteuerung, das Bestellung von Waren, die Nachrichten, Verkehrs- und Wetter-Updates und vieles weitere zu vereinen. „Voice assisted living“ war noch nie so einfach zu implementieren wie mit der neuen LogicMachine5. LogicMachine5 steuert und verbindet alle Amazon Echo- und Applegeräte und ermöglicht die Steuerung der Installation über Sprachbefehle.

    Website: http://www.logicmachine.net


    SIA Mit dem ETS-Projekttool wurde ein nützliches Werkzeug geschaffen, welches die ETS-Funktionalität wesentlich erweitert und für jeden KNX Profi nützlich sein kann. Es ist frei und online auf dem KNX Projektdatei-Parser. Man kann eine Liste der Geräte erhalten, deren Verbindungen und die Topologie visualisieren sowie Metadaten und Filtertabellen mit Gruppenadressen. Diese Daten können direkt in Excel per CSV oder zur Cloud (Microsoft Azure, AWS und andere) exportiert werden. Es wird geplant, diesen Service mit neuen Modulen zu erweitern zur Vorbereitung der Projektdokumentation, für die Beschriftung, die Visualisierung usw.

    Website: http://www.logicmachine.net


    Der „all in one“ Raumkontroller im kompakten DIN-Schienen Gehäuse (nur zwei Module breit) verbindet KNX mit einer Vielzahl anderer Systeme. Er kann durch weitere Module erweitert werden (8x16A + 8 Eingänge, 12x16A + 12 Eingänge, 12x16A + 12 0-10V Ausgänge). Objekte, Gruppenadressen und Szenen (Triggerbedingung/Ausführung) können über das integrierte Webinterface konfiguriert werden. Das Gerät arbeitet auch als KNX TP nach IP-Konverter oder USB-Sniffer und wird mit kostenlosen iOS und Android Apps geliefert. Der HCM340 erlaubt die Verbindung zu Cloud Systemen, um auch dann Zugriff auf sein Anwesen zu haben, wenn man keine statische IP-Adresse besitzt. Alle Funktionalitäten sind optional verfügbar, um den Budgetrahmen einzuhalten.

    Website: http://www.emtcontrols.com


    Enertex stellt eine neue Variante seines SmarterMeters mit integrierter Uhr vor. Die Variante besitzt alle Funktionen des Basisgerätes: Zweirichtungszähler, Messung von Strom, Spannung, Netzqualität, THD, Netzoberschwingungen, Wirk- und Blindleistung, Leistungsfaktor, Nullstrom. Durch die Uhr kann der SmartMeter selbst dann alle Messgrößen mit korrektem Zeitstempel aufzeichnen, wenn das Gerät ohne Bus betrieben wird. Das Gerät ist somit ohne jegliche Softwarekonfiguration auch als Stand-Alone-Datenlogger zur Aufzeichnung der Netzqualität und des Energieverbrauchs bzw. -ertrags einsetzbar. Alle Messwerte werden dabei minütlich im CSV-Textformat auf eine SD-Karte geschrieben.

    Website: http://www.enertex.de


    Der ProxyTouch KNX ist ein kapazitiver Berührungssensor, welcher hinter Oberflächen wie Keramik, Holz und Glas verbaut werden kann. Er besitzt drei Sensorfelder im spritzwasserdichten Kunststoffgehäuse 210 x 140 x 12 mm. Die Sensoren werden als Einheit, einzeln, per Wischgeste oder per Doppelklick angesprochen. Eine optionale akustische Rückmeldung sowie parametrierbarer Putzbetrieb mit Zeitsperre ist vorhanden. Die Reichweite durch das Oberflächenmaterial, unter welchem das Gerät verbaut wird, beträgt maximal 25 mm. Die Sensoren lösen nicht bei Spritzwasser auf dem Oberflächenmaterial aus.

    Website: http://www.enertex.de


    Panno S, die nächste Generation des „all in one“ Produktes, dem weltweit ersten Bedienpanel für Hausautomationssysteme von enno electronics, das mehrere Protokolle integriert hat, ist kompatibel mit der KNX Bus Technologie, der drahtlosen EnOcean-Technik und mit Apple HomeKit und unterstützt das RS485 Protokoll. Tasten aus hochwertigem Flugzeugaluminium mit Vibrationsrückmeldung, adaptive LED-Hinterleuchtung, 320*320 AMOLED Display, 0-10V Dimmen für acht Bereiche, Apple Siri Sprachsteuerung, iOS App Steuerung, Näherungsschalter. Ohne zusätzliche Module oder Schalter installieren zu müssen, ist in Ihrem Hause auf einfache Weise die Konfiguration und Bedienung von Beleuchtung, Klimatisierung und HLK-Anwendungen möglich. Zahlreiche Funktionen sind integriert, nahezu alle Anforderungen werden erfüllt.

    Website: http://www.enno.com


    SÀRL Neue Technologien machen den Weg frei für neue Möglichkeiten in der Gebäudeautomation. KNX Steuerung via iPad oder iPhone – das ist dank der benutzerfreundlichen EBOX der Firma ergo3 kein Problem. Mit diesem Gerät gibt es Sensoren für Helligkeit, Wind, Niederschlag, Temperatur und Globalstrahlung, mit denen der Sonnenschutz nach Wunsch gesteuert werden kann. Einfach die Ergo3 App gratis im App Store herunterladen. Die EBOX kann aber noch viel mehr. So können unter anderem verschiedene Szenen programmiert werden: zum Beispiel für Abwesenheit, Ferien oder TV-Schauen. Ob Informationen (wo ist welcher Store in welcher Position?), Settings, Timer, Automatisierung oder Wetter – die Funktionen der EBOX sind beinahe unerschöpflich. Die intuitive Bedienung sorgt für Komfort sowie einfachen Gebrauch.

    Website: http://www.ergo3.ch


    Mit einer neuen Ausführung der Systemlösung NOVA präsentiert der Hersteller ESYLUX das erste KNX-fähige DALI-Beleuchtungssystem. Ein direkt in die Masterleuchten integriertes KNX-Modul erlaubt das nahtlose Einbinden in die KNX Gebäudeautomation und macht so die Installation eines separaten Gateways überflüssig. Hierdurch lassen sich die Masterleuchten bequem von zentraler Stelle aus steuern und auslesen – und damit zugleich das gesamte System. Wie gewohnt realisieren die Masterleuchten auch hier gemeinsam mit den Slaveleuchten eine tageslichtabhängige Konstantlichtregelung oder, in einer höheren Ausbaustufe, das biologisch wirksame Licht der SymbiLogic Technology von ESYLUX.

    Website: http://www.esylux.com


    Die eleganten FLAT Präsenzmelder von Esylux sind jetzt für KNX erhältlich – in allen Farben und Formen und bei Bedarf mit gläserner Oberfläche. Für die Lichtsteuerung stehen zwei Kanäle bereit, die sich auch mithilfe eines externen KNX Tasters getrennt voneinander ansteuern lassen. Bei Abwesenheit von Menschen sind die Melder fähig, ein Orientierungslicht zu realisieren, entweder dauerhaft oder mit einer eigenen Nachlaufzeit. Um ein energieeffizientes Schalten von HLK-Geräten zu ermöglichen, kann über einen zusätzlichen Kanal ein Präsenzsignal an die Anlage gesendet werden. Mehrere Melder lassen sich miteinander kombinieren und dafür wahlweise als Master oder als Slave konfigurieren.

    Website: http://www.esylux.com


    Der neue KNX 4 Kanal-Dimmaktor von EVN ist für LED-Unicolor-Anwendungen bestens geeignet und bietet aufgrund seiner kompakten Bauweise, eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten für unterschiedlichste Anwendungsbereiche. Er ermöglicht verschiedene Funktion wie z. B. Relatives-/Absolutes Dimmen, Statusbericht/Fehlerbericht, 15 Szenen zur Auswahl, Treppenlichtzeitfunktion, Buswiederherstellungs-/ und Zurücksetzungsfunktion, Auswahl des voreingestellten Wertes bzw. Modifizierung, Schalten/ relatives Dimmen über manuelle Tasten. Desweiteren verfügt der Aktor über verschiedene Schutzfunktionen wie z. B. Kurzschluss-/ Überspannungs-/ Übertemperaturschutz. Weitere Aktoren kann man auf der EVN-Webseite finden.

    Website: http://www.evn-lichttechnik.com


    Die Geräte der EXOR International eSmart Series sind fortschrittliche HMI-Geräte für flexible und kostengünstige Lösungen in der Gebäudeautomation. Die Produkte wurden für die preisgünstige Haussteuerung entwickelt. Die Unterstützung von KNX IP und anderen Protokollen durch die effiziente Gatewayfunktion von JMobile ist ein weiterer Pluspunkt für die Integration. Die kompakten mechanischen Abmessungen erlauben eine einfachere Installation im Wohn- und Zweckbau. Mit der Verfügbarkeit des OPC UA Servers und Clients sind die Produkte IoT-Ready. Sie sind für die Wandmontage geeignet. Die Displays sind in den Größen 4.3“, 7” und 10.1“ verfügbar.

    Website: http://www.exorint.net


    eBIS513 von EXOR International ist ein fortschrittliches KNX Bediengerät, das Spitzenleistung und herausragendes Design in sich vereint. Das eBIS513 besitzt ein 13“3 TFT Display im Breitformat mit einer Auflösung von 1280x800 Pixel (WXGA). JMobile, die Softwareplattform zum Steuern und Überwachen von Exor International, bietet eine innovative und effiziente Lösung für die neuen Anforderungen in der Hausautomation. Das Gerät unterstützt das KNX Protokoll mit IP und TP Schnittstellen. Darüber hinaus wird der neue OPC UA Standard sowohl als Server und Client und BACnet Netzwerk (MS/TP und IP) unterstützt. Die vorhandenen Funktionen zur Verwendung als Gateway befähigen dieses Gerät auf einfache Weise zur Integration in die Haus- und Gebäudesystemtechnik auf IoT-Level.

    Website: http://www.exorint.net


  • F

    Das KNX Kabel von FS Cables wurde von der „London Underground“ zur Verwendung in ihrem Verkehrssystem zugelassen. Die LU Version gleicht im Aufbau dem 4-adrigen grünen Standard Buskabel, wurde jedoch umfassend überarbeitet, um die Anforderungen der LUL 1-085 A3:2011 zu erfüllen. Das Buskabel ist jetzt für Installationen in Stationen geeignet, für die Abschnitt 12 gilt. Die Prüfungen erfolgten unabhängig voneinander durch BRE und 4-Rail Services. Es unterscheidet sich eindeutig von dem Standardkabel durch einen weißen Streifen längs des Kabelmantels und die Chargen sind vollständig zurück verfolgbar. Es ist ab Lager lieferbar und auf Kabelrollen mit Längen von 100 m, 200 m oder 500 m abgelängt. Wir bieten einen landesweiten Lieferservice am Folgetag sowie am gleichen Tag innerhalb von London.

    Website: http://www.fscables.com


    Das AQUA 3000 open Wassermanagementsystem ermöglicht den Betreibern großer Trinkwasserinstallationssysteme mehr Effizienz beim Wasser- und Energieverbrauch. Ziel ist die bestmögliche Trinkwasserhygiene an jeder Entnahmestelle im Gebäude. Dabei werden begrenzte Ressourcen geschont und somit der CO2-Ausstoß vermindert. Ein Ethernet-CAN-Coppler (ECC2) mit integriertem WEB-Server und zwei Ergänzungsmodulen unterstützt die mobile Steuerung und Überwachung der gesamten Trinkwasserinstallation im Objekt. Die GLT-Anbindungsoption, z. B. über KNX IP erleichtert das Zusammenspiel aller Gebäudebereiche und wird über eine genormte RJ45 Schnittstelle realisiert.

    Website: http://www.franke.de


  • G

    THERMO ICE KNX ist ganz in Glas ausgeführt, es reagiert auf Berührung, besitzt kreisförmige Bedienflächen, ein Rückprojektionsdisplay und RGB LED. Es ermöglicht die Steuerung von Klimaanlagen in 2- oder 4-Rohr-Technik über 2-Punkt- oder PI-Regler sowie von Fan-Coil-Units. In Verbindung mit einem Feuchtesensor im Außenbereich ist es damit möglich, eine Anlage zur Be- und Entfeuchtung zu steuern. Es besitzt einen Temperatur- und Näherungssensor und zwei Eingänge für potentialfreie Kontakte (Fensterkontakt, externer NTC Temperatursensor, usw.). Das Gerät ist in Weiß, Schwarz und Titan verfügbar und kann mit der ETS im Systemmode oder über KNX Easy programmiert werden. Geeignet für den Einbau in runde, quadratische und rechteckige Einbaudosen.

    Website: http://www.gewiss.com


    Das neue Geze Schnittstellenmodul IQ box KNX ermöglicht die direkte Einbindung der Geze Fensterantriebe IQ windowdrives in KNX Gebäudesysteme und damit den Dialog mit weiteren KNX fähigen Komponenten, etwa Tastern und Sensoren. So lassen sich zum Beispiel sämtliche Fenster in einem Gebäude auf Knopfdruck verschließen – einfach und effizient. Meldet ein Sensor Regen oder einen erhöhten CO2-Wert, erhalten die intelligenten Geze Fensterantriebe über die IQ box KNX das Signal zum Öffnen oder Schließen. Darüber hinaus stellt die Box der Gebäudeleittechnik genaue Informationen der Antriebe zur Verfügung – etwa Öffnungsweite, Fensterposition oder mögliche Störungen.

    Website: http://www.geze.com


    Der Gira X1 ist der einfache und kostengünstige Weg für ein intelligentes Zuhause mit einem KNX System. Er kann alles, was für ein Einfamilienhaus nötig und sinnvoll ist: Licht schalten, Licht-szenen abrufen, Jalousien steuern, Wohlfühltemperatur einstellen und die verschiedenen Funktionen visualisieren – im Gebäude oder über die App auch aus der Ferne. Der X1 lässt sich schnell und einfach auf der Hutschiene montieren und vom Elektromeister rasch parametrieren. Funktionen wie die gerätelose Logiksimulation oder die Möglichkeit, das Projekt via Internet und VPN auch aus der Ferne einzurichten bzw. zu warten, beschleunigen die Inbetriebnahme zusätzlich und senken die Kosten für den Bauherren.

    Website: http://www.gira.de


    Gira KNX RF nutzt zu 100 % den herstellerübergreifenden KNX Standard „KNX RF1. RS-Mode“, er erlaubt den Zugriff auf die volle Funktionalität des KNX Systems. Somit können darin alle am Markt verfügbaren KNX Produkte problemlos eingebunden werden. Ein weiterer Vorteil: Diese ans KNX System angekoppelte Funkverbindung verringert den Verkabelungsaufwand erheblich, wenn die letzten Strecken zu den KNX Geräten in den einzelnen Räumen per Funk überbrückt werden. Das spart Zeit und Kosten. Über die KNX RF USB-Datenschnittstelle in Form eines USBSticks kann der Elektromeister per Funk drahtlos vom PC oder Laptop aus auf eine KNX Installation zugreifen – etwa zur Adressierung, Programmierung und Diagnose per ETS5.

    Website: http://www.gira.de


    Der Dimmer mit LED Konstantstromquelle kann LED direkt ansteuern, besitzt vier Kanäl. Die Kanäle sind voneinander unabhängig und besitzen jeweils zwei unabhängige Ausgänge. Der Ausgangsstrom jedes Kanals kann über eine zugeordnete Taste eingestellt werden und einen Ausgangsstrom von 350mA/700mA oder 700mA/1A liefern. Es ist darauf zu achten, dass der Ausgangsstrom nicht den Nennstrom der Last überschreitet. So wird die Last z. B. dann wahrscheinlich durchbrennen, wenn der Dimmer mit 700mA 350mA LED ansteuert. Bei Volllast, d.h. alle LED mit 350mA, kann der Dimmer acht Ausgänge ansteuern. Sind einige 700mA oder 1A LED angeschlossen, kann er in der gleichen Konfiguration keine acht Ausgänge ansteuern bzw. die LED erreichen nicht die erwartete Helligkeit.

    Website: http://www.geigcl.com


  • H

    Die 1- und 3-Kanal KNX-Impuls-Gateways TXE771 und TXE773 von Hager können an jeden mechanischen Strom-, Wasser-, Gas- oder Wärmezähler mit S0-Schnittstelle nach DIN 43864 angeschlossen werden. Die Geräte wandeln die analogen Impulswerte der mechanischen Zähler in digitale KNX Telegramme um und leiten sie in definierten Intervallen zwischen 1 Minute und 24 Stunden z. B. an einen KNX Server weiter. Die Programmierung der Geräte kann mit der ETS oder mit dem easy Konfigurationstool erfolgen. Dank wasserdichter IP44-Gehäuse und einem Betriebstemperaturbereich von -20°C bis +55°C ist die Montage auch in Feuchträumen oder im Außenbereich möglich.

    Website: http://www.hager.com


    Hager steht mit dem easy- System für die neue Einfachheit bei der Realisierung des intelligenten Zuhauses im KNX Standard. Das System besteht aus dem Inbetriebnahmekoffer TXA100 mit Konfigurationsserver und WLAN-Adapter, der kostenlosen easy-App, einer umfangreichen Aktorik und der neuen Berker Sensorik. Die Funktionsweise: Der Server wird per Busklemme mit der KNX Installation sowie über den WLAN-Adapter mit einem Tablet, Smartphone oder PC verbunden. Über die Software können dann bis zu 255 2-Draht- plus ebenso viele KNX Funkkomponenten per Drag & Drop konfiguriert und mit Klarnamen beschriftet werden – und die domovea Visualisierung ist dann auch schon fertig.

    Website: http://www.hager.com


    Die M/4.20.1, M/8.20.1, M/12.20.1 und M/16.20.1 Schaltaktoren verfügen alle über eine Stromerkennung und entsprechen vollständig den EU Sicherheitsnormen sowie den Anforderungen des KNX Standards. Bei der Baureihe der HDL Schaltaktoren mit Stromerkennung kann der Strom für jeden einzelnen Kanal sowie insgesamt ermittelt werden. Es sind zwei Schwellwerte für den Strom einstellbar. Die Geräte kombinieren Form und Funktion in einem einzigarten Gehäuse. Zur effektiven Stromerkennung sind drei Betriebsarten möglich: Automatic Mode, Trigger Mode und Comparison Mode. Als Datenpunkttypen für das Senden der Stromwerte können 2-Byte und 4-Byte Gleitkommawerte verwendet werden.

    Website: http://www.hdlautomation.com


    Der KNX Sensor M/WS05.1 von HDL besitzt vier voneinander unabhängige Logikblöcke und einen kombinierten Logikblock. Jeder Logikblock ist kombinierbar mit: Status des Mikrowellen-Sensors, Luxwert, Temperatur, Feuchtigkeit, potentialfreiem Kontakt, empfangenem Telegrammwert. UND oder ODER, absolutes Dimmen, Rollladensteuerung, Alarmmeldungen, Prozentwerte, Sequenz, Szene, String (14 Byte) können logisch verknüpft und zum Schalten und Steuern verwendet werden. Der Sensor kann als Master oder Slave konfiguriert werden sowie den aktuellen Status jeder Bedingung senden und damit an die unterschiedlichsten Umgebungsanforderungen angepasst werden.

    Website: http://www.hdlautomation.com


    Der KNX Luftgütesensor GS 41.00 knx dient zur Erfassung der Luftgüte (Luftdruckkomp. CO2-Wert, Temperatur, rel. Luftfeuchtigkeit), sowie zur Raumklimaregelung. Anwendung finden die Sensoren in Bürogebäuden, Schulen und privaten Haushalten. Dank Aufputzmontage ist eine ideale Platzierung des Sensors möglich. Das zweigeteilte Gehäusedesign und die getrennte Ausführung von KNX Bus und Sensorik erlauben eine einfache Montage und Inbetriebnahme. Ein integriertes Touchpanel ermöglicht die manuelle Anpassung der Solltemperatur um +/- 3°C. Durch umfangreiche Konfigurationsoptionen innerhalb der ETS-Applikation können vielfältige Lösungen realisiert werden.

    Website: http://www.hugo-mueller.de


  • I

    IDDERO präsentiert die neue MURA IP Türstation: Ein elegante, robuste Türsprechnanlage, die über IP Vollfarben sowohl ein Video und qualitativ hochwertiges Audio zur Verfügung stellt, Sprachkommunikation mit dem Besucher an der Tür und einem zugeordneten Monitor im Innenbereich, einem Standard SIP (VoIP) Telefon, einem Smartphone oder einem Tablet ermöglicht. Zusammen mit Idderos KCx-KNX Touchpanels bietet die MURA IP Türstation eine Lösung, die die IP Türkommunikation vollständig in eine KNX Installation integriert. Die Ereignisfunktionen der Türstation ermöglichen das Auslösen von Aktionen – wie z. B. das Öffnen der Tür – über KNX Telegramme oder den Empfang von KNX Meldungen als Reaktion auf Ereignisse wie die Annahme eines ankommenden Rufes. In mehreren Ausführungen verfügbar.

    Website: http://www.iddero.com


    Idderocloud ist die neue cloudbasierte Fernzugrifflösung von Iddero und ermöglicht dem Endnutzer KNX Iddero-Geräte aus der Ferne zu steuern. Es sind keine festen IP-Adressen, kein dynamischer DNS-Service und keine speziellen Routereinstellungen notwendig. Es steht für alle IP-fähigen Geräte von Iddero zur Verfügung und wird schnell eingestellt. Wenn dieser Service aktiviert ist und solange eine Internetverbindung zur Verfügung steht, ist ein Fernzugriff von einem Smartphone, Tablet-iOs, Android, usw. – oder einem gängigen Browser möglich. Die gesamte Kommunikation wird verschlüsselt übertragen und ist 100-prozentig sicher. Der idderocloud- Service ist kostenlos.

    Website: http://www.iddero.com


    IntesisBox® hat seinem Produktportfolio das DK-RC-KNX-1i Gateway hinzugefügt und erweitert damit seine Produktreihe für die Integration von Daikin Klimageräten. Das neue Gateway erlaubt – ebenso wie das schon vorhandene DK-RC-KNX-1 – über KNX die bidirektionale Steuerung und Überwachung aller Betriebsparameter der Klimageräte. Das DK-RC-KNX-1i beinhaltet als wichtigste Neuerung vier Binäreingänge, die es dem KNX Integrator ermöglichen, verschiedene externe Geräte in ihr Hausautomationsprojekt zu integrieren. Diese Binäreingänge unterstützen vier KNX Standardfunktionen: Schalten, Regeln, Rollladensteuerung und Wert senden. Darüber hinaus ist es möglich, über diese Eingänge im Gateway drei interne Funktionen auszuführen.

    Website: http://www.intesis.com


    Intesis Box stellt das IS-IR-KNX-1 vor, das mit mehr als 40 unterschiedlichen Marken von Klimageräten kompatibel ist. Das Gateway besitzt als einziges am Markt die Möglichkeit zur Steuerung und Überwachung der Anlage. Das Gerät wird in der Nähe des Klimagerätes montiert und sendet codierte Infrarotsignale. Mit Hilfe des eingebauten Infrarotempfängers kann es auch die Befehle empfangen, die ein Benutzer mit seiner eigenen IR Fernbedienung zum Klimagerät sendet und diese im KNX anzeigen. Eine weitere Eigenschaft des Gerätes ist die einfache Konfiguration durch ein Plug-In für die ETS. Die Konfiguration kann über USB oder KNX TP1 in das Gerät geladen werden. Darüber hinaus wird das IS-IR-KNX-1 direkt aus dem KNX Bus versorgt.

    Website: http://www.intesis.com


    Mit Power Block stellt IPAS erstmalig 16A C-Last Schaltaktoren mit 8 und 16 Ausgängen im Hutschienengehäuse vor. Die Aktorserie Power Block besticht durch die kompakte Bauform und die absolut leistungsstarke Applikation. Neben den zahlreichen Parametern, die individuelle Funktionen der Schaltausgänge definieren, können in der Applikation Alarm-, Timer-, Szenen-, Reglerfunktionen aktiviert werden, die ganz unabhängig von der Beschaltung der Ausgänge genutzt werden können. Die Schaltausgänge können individuell als Binär- oder Jalousieausgänge parametriert werden.

    Website: http://www.ipas-products.com


    ist eine Lösung, um KNX Projekte schnell und ohne Programmierung einzubinden. Um die Geräte zu bedienen, laden Sie i3 lite von dem Apple Store oder Google Play und importieren Sie Ihr ETS Projekt oder konfigurieren es mithilfe von Weinzierl 771/772/777. Legen Sie danach Flure und Räume an und fügen den verschiedenen Bereichen Bedienelemente zu. Eine grafische Benutzerschnittstelle wird automatisch angelegt. Damit kann mit dem Projekt gearbeitet werden! Sie können Sequenzen und Abläufe für die Steuerung der Geräte erstellen. Falls erforderlich, können Ihre Kunden AV- und IoT-Gadgets zu dem Projekt hinzufügen. iRidium lite kann zusammen mit dem iRidium Server verwendet werden, um Daten zu sammeln, zu speichern und zu verarbeiten, Trends zu bilden, rund um die Uhr Sequenzen und ablaufen zu lassen und logische Verknüpfungen arbeiten zu lassen.

    Website: http://www.iridiummobile.net


    iRidium lite ist Teil der iRidium 3.0 Plattform für die Steuerung eines Smart Home und eine Lösung zur schnellen Projektkonfiguration: professionelle Automatisierungseinrichtung einschließlich KNX, A/V-Technik und IoT-Gadgets. Ein Automatisierungsprojekt wird direkt auf dem Bedienfeld des vom Anwender bevorzugten mobilen Bediengerätes konfiguriert. Ein automatisierter Suchlauf findet alle Geräte im Netzwerk, die gesteuert werden können. Steuermodule für die gefundenen Geräte werden aus dem Speicher geladen und damit kann das grafische Interface sofort benutzt werden. Ein Projekt wird an den Anwender über die iRidium Cloud übergeben. Die Anwender können selbst Szenen erstellen und Ablaufpläne für die Geräte erstellen. Zum höheren Komfort kann iRidium lite in zwei Betriebsarten benutzt werden: online und offline mit dem optionalen iRidium Server, der an sieben Tagen rund um die Uhr verfügbar ist.

    Website: http://www.iridiummobile.net


    Der neue „Remote Access” ist die überarbeitete Version des „ise smart connect KNX Secure“. Nicht nur dem Elektromeister bietet der einfach einzurichtende und sichere Fernzugriff auf die KNX Installation eine erhebliche Arbeitserleichterung und Kostenersparnis bei der Projektierung, Wartung und Pflege. Auch Kunden profitieren von den signifikanten Vorteilen eines Fernzugriffs. Neben der Zugriffskontrolle und dem Zugang von unterwegs auf Kameras und webbasierte Visualisierungen ist das Gateway um ein Benachrichtigungssystem erweitert worden. Jetzt können Nachrichten direkt über individuelle Regeln aus dem KNX als Email (mit Anhang), SMS oder Sprachanruf versendet werden.

    Website: http://www.ise.de


    Die ise Smart-App KNX Axis verbindet von nun an die KNX Gebäudesystemtechnik mit dem umfangreichen IP-Produktportfolio von Axis Communications. Nutzen Sie die Vorteile aus beiden Systemen wie z. B. die KNX Bewegungsmelder, die bei Bewegung neben dem Licht nun auch die Aufnahme in der Kamera starten. Verwenden Sie die Erkennung der Kamera (auch durch Glas hindurch), ob sich Objekte bewegen (Motion Detection) oder eine virtuelle Linie überqueren (Cross Line Detection) und lösen damit Szenen im KNX aus. Applikationen anderer Anbieter, die ebenfalls auf der Kamera installiert sind, können verwendet werden und sorgen so für zahlreiche weitere Anwendungsmöglichkeiten.

    Website: http://www.ise.de


    KNbriX von ITK Engineering verknüpft Smart Home-Lösungen mit dem KNX Bus und sorgt für eine schnelle Vernetzung der Komponenten und Funktionen. Der KNX Stack ist in zwei Editionen verfügbar: Die Basicversion dient als Gateway-Lösung. KNbriX-Plus ist eine Single Chiplösung für Applikation und Stack. Die benutzerfreundlich gestaltete API ermöglicht eine reibungslose Kommunikation der Kundenapplikation mit dem KNX-Stack von ITK. Beide KNbriX-Editionen bilden den perfekten Grundstock für die Geräteentwicklung von kleinen bis großen Stückzahlen bei sehr kurzen Entwicklungszeiten.

    Website: http://www.itk-engineering.de


  • J

    Mit dem neuen CHROMOFLEX PRO KNX CC bietet Barthelme LED Solutions den Anwendern neben der CV-Variante ein komfortables LED-Management mit konstantem Strom. Das neue KNX Steuergerät kann mit einstellbaren Strömen von bis zu 1.050 mA pro Kanal betrieben werden und sorgt selbstverständlich auch für maximale Sicherheit durch Kurzschluss-, Verpolungs-, Überlast- und Überhitzungsschutz. Die dazugehörige ETS-Software ermöglicht eine einfache und intuitive Handhabung in verschiedensten Einsatzgebieten für 1 bis 4-Kanal-Lichtlösungen. Passende CHROMOFLEX KNX Softwarebibliotheken gibt es kostenlos auf der Barthelme- Webseite.

    Website: http://www.barthelme.de


  • L

    LEGRAND Legrand stellt sein neues KNX Raumthermostat-Bediengerät für die Unterputzmontage vor: ein 1,6" hinterleuchtetes Display mit vier Tasten und einem integrierten Temperatursensor. Er kann in Verbindung mit einer KNX HLK-Steuerung und unterschiedlichen Arten von Heiz- und Kühlsystemen (FCU, Heiz-/Kühlventile, elektrische Lasten usw.) verwendet werden, um die Umgebungstemperatur anzuzeigen, Temperatursollwerte und/oder die Lüfterdrehzahl einzustellen sowie die Betriebsart auszuwählen. Es ist besonders für den Einsatz in Hotels ausgelegt und viele Katalogartikel sind in den ästhetischen Oberflächengestaltungen von Legrand und Bticino (Arteor, Valena Life, Valena Allure, Axulute und Living Light) verfügbar. Die anzuzeigenden Daten und die Funktionen der Tasten können eingestellt werden, um die spezifischen Anforderungen zu erfüllen.

    Website: http://www.legrandelectric.com


    Der neue LC-A0816 ist ein 8-Kanal-Multifunktionsaktor. Er ist mit der ETS programmierbar und kann unterschiedlich genutzt werden, wie z. B. Schalten von Lasten, Öffnen und Schließen von Rollläden und Markisen, Ansteuern von Ventilen mit Pulsweiten-Modulation und Steuern von Fancoil-Units für 2- oder 4-Rohr-Systeme. Jeder Ausgang verwendet bistabile Relais für Lasten von maximal 16 A. Die Klemmen sind ausreichend groß dimensioniert, damit Leiter mit einem Querschnitt von bis zu 5 mm² angeschlossen werden können. Die Relais können über Taster auf dem Gehäuseoberteil manuell bedient werden, eine grüne LED zeigt den Schaltzustand jedes Kanals an. Die Energieversorgung erfolgt über den KNX Bus über einen TPUART2 und ermöglicht hinsichtlich der Schaltgeschwindigkeit ein besseres Verhalten. Das Gehäuse hat Schutzart IP20 und kann auf einer 35 mm DIN-Schiene montiert werden.

    Website: http://www.lightcontrol-knx.com


    Lithoss hat den KNX Schalter in Verbindung mit einer Schnittstelle hinsichtlich der vollständigen Integration in KNX verbessert. Der integrierte Lithoss KNX Schalter ist im bekannten stilvollen Lithoss Select Design verfügbar, die hervorragende Effekte sowohl in traditionellen als auch ultramodernen Inneneinrichtungen erzeugen. Eigenschaften: Voll integrierter KNX Sensor, individuelle RGB LED-Rückmeldung für jede Taste, Lösungen mit 4-8-12 Tasten, integrierter Temperatursensor, 1 Bit Befehle: EIN/AUS/UM mit kurzem und langem Tastendruck, 1 Byte Befehle (0 – 255 / HLK / Wert %), LED-Orientierungsleicht, Anschluss eines externen Temperatursensors, Sequenzen mit unterschiedlichen Gruppenadressen, Szenensteuerung und einfache Parametrierung (kompatibel mit ETS4 und ETS5).

    Website: http://www.lithoss.com


    Das LOYTEC Universal Gateway LGATE-902 mit integrierter, grafischer Visualisierung unterstützt gleichzeitig KNX, CEA 709 (LonMark- Systeme), BACnet, Modbus und M-Bus. Auf der Ethernet-Seite verfügt L-GATE über zwei 100Base-T-Ethernet-Ports, die im Switch Mode betrieben werden können. Eine integrierte Firewall, ein Web-Interface zur Gerätekonfiguration über HTTPS sowie separate IP-Netzwerke auf den beiden Ethernet-Ports (LAN und WAN) sorgen für Netzwerksicherheit. Zur lokalen Bedienung dient ein LCD-Display (128 x 64) mit Hintergrundbeleuchtung und Dreh-/Drückknopf (Jog-Dial). Das Gerät kann auch an einem WLAN via LWLAN-800 Schnittstelle betrieben werden und drahtlose EnOcean-Geräte mittels LENO-80x Schnittstelle anbinden.

    Website: http://www.loytec.com


  • M

    Installiert in fünf Sekunden: Kleinste Montagezeit und diskretes Erscheinungsbild bei optimaler Erfassungsqualität. Ein Produkt kennen, eine Lösung für sämtliche Montagemöglichkeiten haben. Egal ob Federklemmen, Unterputz, Aufputz, Schutzgrad IP20 bis IP55 – Sie haben immer das passende Produkt zur Hand. Die Funktionalität ist fokussiert auf Lichtsteuerung und Präsenzdetektion. Um die Konfiguration zu erleichtern, sind die Parameter optimiert auf Ein/Aus Steuerung und Tageslichtregelung. Zusätzlich wird eine breite Palette von Funktionen geboten, um auf Kundenwünsche wie Manuelle Übersteuerung, Standby Beleuchtung, Lichtszenen usw. einzugehen.

    Website: http://www.zublin.ch


    Die neue Serie der MDT Jalousieaktoren ist umfangreich mit Funktionen erweitert worden. Hierzu gehören: Integrierte Logik für Fensterkontakte (geöffnet/gekippt) mit praxisnaher Lüftungsfunktion, Automatische Beschattung/Lamellennachführung mit Sonnenstandsberechnung, Klartextdiagnose mit 14Byte Gruppenobjekten sowie erweiterte Sperrfunktionen. Nach wie vor ist jeder Kanal individuell parametrierbar. Zur Auswahl stehen: Statusmeldungen, Sperrfunktionen, zentrale Schaltfunktionen sowie Kalibrier- und Positionierfunktionen. Es können acht Szenen je Kanal programmiert werden, das Verhalten bei Busspannungsausfall/-wiederkehr ist einstellbar.

    Website: http://www.mdt.de


    Die redundante MDT Busspannungsversorgung hat zwei integrierte Netzteile zur Erhöhung der Betriebssicherheit, selbst bei Ausfall einer Phase, einer Sicherung oder bei Ausfall eines integrierten Netzteils. In diesem Fall sendet der integrierte Controller mit Diagnosefunktion eine Störmeldung. Er überwacht neben der Netzspannung auch Temperatur, Busspannung, Busstrom, alle Geräte in der Linie über die physikalische Adresse oder einer Gruppenadresse sowie die Höhe der Buslast. Bei Fehlern erfolgt eine Störmeldung. Alle Ereignisse wie z. B. Netzspannungsausfall/-wiederkehr werden in einem Ringspeicher mit Zeitstempel gespeichert und können ausgelesen werden.

    Website: http://www.mdt.de


  • N

    Die neue KNX Visualisierung EiVisu4 steht allen KNX Nutzern, die ihr ETS-Projekt mit der Nautibus ETS-App EIplan erstellen, kostenlos zur Verfügung. EiVisu ermöglicht Anzeige und Bedienung eines KNX Systems in einer Grundrissansicht. Unterstützt werden Beleuchtung, Heizung, Jalousien und Energieüberwachung. Darüber hinaus kann EiVisu Log-Dateien führen und E-Mails versenden. EiVisu läuft auf einem Windows 10 PC oder Tablet und kann über Routing oder USB mit dem KNX Bus verbunden werden. Das Beste dabei ist: Sie haben die Erstellung der Visualisierung schon fertig, wenn Ihr ETS-Projekt mit EIplan erstellt wurde. Download und weitere Infos auf der Nautibus-Webseite.

    Website: http://www.nautibus.de


    Der XLogic Editor ist ein grafischer Editor für die Implementierung von Logiken innerhalb des NETx BMS Servers. Mithilfe dieser Logiken können neue Steuerungs- und Regelfunktionalitäten hinzugefügt und vorhandene erweitert werden. Unter anderem sind folgende Funktionen verfügbar: • Lesen und Schreiben von Datenpunkten • Durchführen von mathematischen Operationen • Versenden von E-Mails • Schreiben von Logging-Informationen • Abfragen des Serverstatus • Ausführen von LUA-Funktionen Dem User wird eine Reihe von vordefinierten Funktionsblöcken zur Verfügung gestellt, die eine Vielzahl von Anwendungen abdecken. Der XLogic Editor ist in der neuersten Version des NETx BMS Servers ohne Aufpreis verfügbar.

    Website: http://www.netxautomation.com


    Mit der NETx BMS Visualisierung kommt 2017 die Weiterentwicklung der NETx Voyager Visualisierung auf den Markt. Die NETx BMS Visualisierung ist Teil der NETx BMS Solution und besticht durch zahlreiche neue Features wie z. B. konfigurierbare Seiten/Gruppen und Objekte mit Variablen, frei skalierbare Anzeige/Seiten, neuer Button-Modus für XLogic Funktionen und langes/kurzes Schalten oder sicherer Server-Client-Kommunikation dank TLS. Auch mehrfache Seiten und Bildschirme werden mit der neuen Visualisierung ermöglicht. Außerdem steht es dem Anwender frei, zwischen PC oder webbasierter Visualisierung zu wählen.

    Website: http://www.netxautomation.com


    Der NETx BMS Server verfügt über neue Schnittstellen zu den Zutrittskontrollsystemen VingCard, Kaba und Salto. Dadurch ist eine Erweiterung von KNX Projekten um die Informationen aus den genannten Systemen möglich. Die Daten aus den Zutrittskontrollsystemen werden vom NETx BMS Server abgefragt und zur Verarbeitung an beliebige Clients weitergeleitet. Der NETx BMS Server unterstützt den Austausch von Daten zwischen unterschiedlichen Feldbustechnologien und anwendungsspezifischen Systemen, wodurch umfangreiche Gebäudeautomationsprojekte effektiv umgesetzt werden können.

    Website: http://www.netxautomation.com


  • O

    ON SEMICONDUCTOR hat drei neue KNX Controller in den Markt eingeführt: NCN5121 und NCN5130 beinhalten den KNX Physical und MAC layer, NCN5110 ist ein rein analoger Bit Transceiver. Die neuen Eigenschaften umfassen einen festen 3,3V und einen programmierbaren 1,2-21V DC-DC Controller, einen analogen Signalüberwachungsausgang, die Option in der Anwendung einen Quarz zu verwenden sowie eine exzellente Energieeffizienz durch eine urheberrechtlich geschütztes Verfahren zur Energierückgewinnung. Für den Busankoppler ist nur noch ein Kondensator von 27µF erforderlich. Die NCN5130 DC-DC Controller können bis zu 100mA ziehen, der gesamte zulässige Busstrom ist auf 40mA erhöht. Alle Teile sind in einem 6x6 QFN-40 Pin Gehäuse verfügbar und haben einen Sperrschicht-Temperaturbereich von -40 bis 125°. Evaluationsboards mit Bedienungsanleitung und Dokumentation sind verfügbar.

    Website: http://www.onsemi.com


  • P

    Das Touchpanel Controlpro von PEAKnx – den Experten für intelligente Gebäudesteuerung – gibt den Überblick: Streaming, Beleuchtung, Energie- und Klimamanagement, Luftqualität und Videoüberwachung – die KNX basierte Komfortsteuerzentrale bietet vielfältige Möglichkeiten und verwandelt Häuser in individuelle Lebensräume. Das Controlpro überzeugt mit Quadcoreprozessor, offener Softwarearchitektur auf Basis von Windows 10 Pro und variablen Front Panel Designs. Häuser werden zu Multimediazentralen: surfen, Apps installieren, TV schauen, Musik hören – das Panel ist ein vollwertiger Computer, auf dem alle Windows 8 und 10 Anwendungen funktionieren.

    Website: http://www.peaknx.de


    Progea präsentierte kürzlich die Version 3.0 von Movicon.NExT, welche dem Benutzer innovative Technologie und maximale Nutzerfreundlichkeit bietet. Movicon.NExT basiert auf der Automation.Platform.NExT Technologie, die offene und skalierbare Progea Plattform, deren Plug-In Framework vollständige und erweiterbare Funktionsbausteine ermöglicht. Durch die Integration von Funktionsmodulen können alle unternehmensweiten Informationen aus der Produktion gesteuert und verwaltet werden. Von Historie, über MES bis hin zur Datenanalyse und Reporting. Movicon.NExT setzt die innovativsten Technologien ein. Sie garantieren dem Benutzer eine neuartige Erfahrung und bisher undenkbare Vorteile bei der Nutzung von SCADA/HMI-Systemen, bis zu Plant Intelligence Lösungen. Movicon.NExT nutzt zukunftsfähige Technologien wie das native OPC UA-Informationsmodell, Datenspeicherung in Azure, Cloud, Oracle oder MySQL. Eine neue Generation von Vektor WPF Grafiken, 3D-Unterstützung, Karten, Geo-Lokalisierung und HTML-basierten Web-Clients. Movicon.NExT 3.0 steht seit Juni in Download-Bereich der Progea-Webseite zur Verfügung.

    Website: http://www.progea.com


    CONTROLS Das TFT wird über die KNX Busklemme mit dem Bus verbunden und benötigt eine zusätzliche 30V Spannungsversorgung. Damit können die individuellen Adressen zugeordnet, die Softwareparameter eingestellt und die Daten direkt über eine SD-Karte upgedatet werden. Die TFT-Funktionen können wie folgt zusammengefasst werden: 1. Kapazitives Touch Screen, TFT Farbdisplay, 2. Schalten, Szenen, Dimmen, Behangsteuerung, intelligente Szenensteuerung und andere Steuermöglichkeiten, 3. Anzeige von Datum und Uhrzeit, 4. Optionen für den Bildschirmschoner: Uhrzeit, elektronisches Fotoalbum, schwarzer Farbverlauf oder „nicht verwenden“, 5. Konfiguration der Datenbank über die PC Software, Update direkt über eine SD-Karte und 6. Kundenspezifische Einstellung der wichtigsten Fenster.

    Website: http://www.prolitecontrols.com


    Audiofy, das leistungsfähige integrierte professionelle Multiraum-Audio-System beinhaltet jetzt die ThinKnx Überwachungsfunktionalitäten. Nur mit einem einfachen dafür bestimmten Plugin besitzt man jetzt die komplette Kontrolle über KNX Anlagen und alle integrierten Geräte sogar von anderen Technologien, wie mit jedem ThinKnx Server. Audiofy wird über einen kompletten Satz nativer Apps gesteuert und überträgt Musikinhalte von internen Quellen (welche die meisten verbreiteten Audioformate von DLNA und UPnP Medienservern, Spotify, AirPlay usw. abspielen können) oder von analogen Stereo-Eingängen ins bis zu 16 Räume und erlaubt dem Endnutzer das Routing der Audioquellen direkt von seinem Smartphone/Tablet oder KNX.

    Website: http://www.thinknx.com


    Mit der neuen Reihe der „all-in-one“ Touchpanels wächst die Thinknx Produktfamilie. Envision Geräte kombinieren den Komfort eines Touchpanels der Spitzenklasse und einer kundenspezifischen Nutzeroberfläche mit den leistungsstarken Funktionen eines Thinknx Servers. Jeder Envision Touch-Server zeichnet sich durch stilvolle und hochwertige Materialien aus: Der Bildschirm mit der sehr hohen Auflösung und Helligkeit garantiert einen optimalen Kundennutzen und bereichert die reichhaltigen kundenspezifischen Grafiken, die mit dem Thinknx Configurator erstellt wurden. Der Rahmen aus eloxiertem Aluminium ist in vier verschiedenen Farben erhältlich und ermöglicht eine perfekte Anpassung an die Umgebung, in der Envision installiert wird.

    Website: http://www.thinknx.com


  • R

    Edge ist eine moderne, sichere Schnittstelle zwischen dem KNX Netzwerk und dem Rest der Welt. Sein Kern unterstützt des KNXnet/IP Protokoll mit bis zu 100 gleichzeitigen Tunneling Verbindungen. Über den KNX Anywhere Cloud Service ist ein sicherer End-to-End Fernzugriff (einschließlich der Programmierung mit der ETS) gewährleistet. Individuelle Verbindungen können über den Firewall Service konfiguriert werden. Ebenso enthalten sind: KNXnet/IP Secure, Web Ready (Management App, Web Services), Cache für Daten der Gruppenobjekte. Konfiguriert für sichergestellte automatische Sicherheitsupdates (manuelle Updates sind möglich).

    Website: http://http://redfish.com.au


    Mit dem neuen KNX Gateway wird das leistungsstarke Multiuser Audiosystem von Revox Teil der übergreifenden Gebäudeautomation. Mit dem KNX Gateway lässt sich das Revox Multiuser System aus der KNX Welt heraus steuern und umgekehrt. Das KNX Gateway besitzt eine leistungsstarke ETS-Datenbank, welche auf der Revox Webseite zum Download zur Verfügung steht. Im Standard steuert das KNX Gateway maximal zehn Räume mit je bis zu 50 Befehlen einschließlich Rückmeldungen. Es kann mit Power over Ethernet, 12 – 24 V AC oder 12 – 30 V DC betrieben werden und wird per Zweidrahtlösung an das KNX System gekoppelt.

    Website: http://www.revox.com


    Der KNX LED Dimmer 80120 für 1-4 farbige konstant bespannte 24V LED, besitzt ein direkt integriertes Netzteil für bis zu 100W. Die intelligente Lasterkennung verteilt die Gesamtleistung je nach Belegung auf. Mit der umfangreichen Applikationsdatei sind verschiedene Arten der Regulierung und des Schaltverhaltens wie z. B: relatives oder absolutes Dimmen, Soft-Dimm Funktion, 60 Szenen, sechs Farbsequenzen & Farbkreisfunktion möglich. Ebenso verfügt das Gerät über Features und Sicherheitsorgane wie: Resetfunktion, Kurzschluss-/Überspannungs- &Übertemperaturschutz.Dank seiner kompakten Bauform ist er für eine Vielzahl von Einbausituationen geeignet.

    Website: http://www.rutec.de


  • S

    Die neuen ekinex® EK-ED2-TP Taster sind KNX Busgeräte zum Schalten von Lasten, Dimmen von Leuchten und zur Steuerung von Rollläden oder anderen programmierbaren Funktionen. Dank dem integrierten Temperatursensor kann das Gerät auch mit der Funktion eines Raumtemperaturreglers konfiguriert werden. Die Taster können mit quadratischen oder rechteckigen Wippen ergänzt werden; neben Kunststoff und Aluminium ist heute Fenix NTM® erhältlich, ein innovatives Nanotech-Material mit hervorragenden Eigenschaften. Zwei LED (blau/grün oder rot/weiß) für jeden Kanal sind als Statusrückmeldung oder Orientierungslicht programmierbar. Die Geräte sind in Ausführung für Wandmontage auf UP-Dose realisiert und mit einer integrierten KNX Kommunikationsschnittstelle ausgestattet.

    Website: http://www.ekinex.com


    EK-IA1-TP ist eine frei programmierbare SPS mit einer KNX Schnittstelle, die alle KNX Kommunikationsobjekte unterstützt. Sie wird in der CODESYS® Entwicklungsumgebung, die verschiedenen Programmiersprachen gemäß IEC 61131-3 unterstützt, programmiert. Ein dazugehöriges Konfigurationswerkzeug ermöglicht die Abbildung der in einem ETS-Projekt definierten Objekte und die Realisierung komplexer logischer Funktionen. Für die Realisierung komplexer Funktionen auf einfache und intuitive Weise sind Bibliotheken verfügbar. Das Gerät empfängt Telegramme, die von KNX Geräten auf den Bus gesendet werden, und sendet nach der Abarbeitung der programmierten Logikfunktionen Telegramme auf den Bus.

    Website: http://www.ekinex.com


    Die U.motion Touchpanels geben Visualisierungen einen eleganten Rahmen. Das ultraschlanke 7-Zoll Touchpanel auf Android Basis läuft jetzt mit Android 4.2. Es ist mit einer Anzahl im Markt verfügbarer Apps kompatibel und kann in Kombination mit U.motion Servern, homeLYnk, spaceLYnk oder InSideControl über dafür vorgesehene Apps verwendet werden. Diese Komplettlösung ist mit der neuen Firmware von homeLYnk and spaceLYnk besonders interessant. Jetzt kann der Endkunde über sein Smartphone, Tablet oder Touchscreen das gleiche Interface zuhause und überall auf der Welt verwenden.

    Website: http://http://schielecn.com


    Neu: Das Merten KNX/ DALI-Gateway MEG6725-0001 unterstützt die DT8 Weißton- und Farbsteuerung. Die verfügbaren Formate sind Kelvinwerte für warm- bzw. kaltweiß, RGBW und x-y-Werte für Farbmischwerte. Die Weißtonsteuerung dient zur Verbesserung des menschlichen Wohlbefindens, die Mischfarben – RGBW und x-y-Format Steuerung – werden zur verbesserten Produktpräsentation z. B. Früchte im Supermarkt bzw. zur Steigerung der Aufmerksamkeit bei der Werbung eingesetzt. Eine Wochenzeitschaltuhr ermöglicht die Steuerung von Helligkeits- und Farbübergängen. Mit einem Firmware-Upgrade können auch ältere Geräte aufgewertet werden. Kontakt: www.merten.de/Tool-Software.151.0.html

    Website: http://www.merten.com


    KNX Multitouch Pro ist ein innovatives Touch Bedienpanel zum Steuern/Regeln von Temperatur, Beschattung und Beleuchtung. Vertikales oder umlaufendes visuelles Design. Das Gerät erkennt die Bewegungsrichtung der Hand und aktiviert eine Funktion ohne Berührung des Gerätes. Keine zusätzliche Stromversorgung. KNX Pushbutton Pro ist ein flexibles Gerät mit ein, zwei, drei oder vier über die ETS konfigurierbaren Tasten. Die wählbaren hinterleuchteten Symbole sind in der Nähe sichtbar und in zwei Farben verfügbar. Es gibt neue „Express“-Einstellungen zur einfacheren Inbetriebnahme und ist verfügbar im System M und Designvarianten.

    Website: http://www.merten.com


    homeLYnk / spaceLYnk sind multiprotokollfähige (KNX, andere Systeme) programmierbare Steuerungen zur Realisierung von KNX SmartHome und SmartBuilding Lösungen. Sie sind Webserver, um über Smartphone/Tablet/PC kundenspezifische Benutzerschnittstellen für die IoT Integration (Sonos, IFTTT, …) und cloud-basierten gesicherten Fernzugriff und Datendienst zu erstellen. Der Kunde kann „stand-alone“ Lösungen für die Beleuchtungssteuerung und das Energiemanagement (Überwachung und Steuerung) oder über BACnet in die Gebäudeautomation integrierte Lösungen für hoch effiziente Gebäude der Klasse A erstellen.

    Website: http://www.schneider-electric.com


    Für die neuen KNX Taster sind Oberflächen mit zwei, vier, sechs oder acht Tasten verfügbar. Sie sind vertikal angeordnet und können paarweise oder als Einzeltasten verwendet werden. Die Geräte verfügen über umfangreiche Funktionen einschließlich Schalten und Dimmen (absolut oder relativ), Steuerung von Lichtszenen, Rollläden und Jalousien. Die Bedienung eines Raumthermostats ist mit der ETS jeder einzelnen Taste frei zuordenbar. Die Taster passen in 55m UP-Dosen, werden direkt an den Bus angeschlossen und darüber versorgt.

    Website: http://www.sunricher.com


    Der SR-KNX9501FA ist ein LED Dimmer mit vier unabhängigen Ausgangskanälen zur DIN-Schienen Montage und KNX Anschlussklemmen zur Verbindung mit dem KNX. Er hat einen Eingangsspannungsbereich von 12 V – 36 V DC, jeder der vier Kanäle hat einen Ausgangsstrom von 5A, was insgesamt einen Ausgangsstrom von 20 A ergibt. Er ist gegen Kurschluss, Überspannung und Übertemperatur geschützt und bietet damit einen hohen Grad an Sicherheit und Zuverlässigkeit. Er besitzt ein Bit, vier Bit und acht Bit Objekte und ermöglicht für LED Beleuchtungen Schalten, relatives Dimmen, absolutes Dimmen, Szenensteuerung, Treppenhausfunktion, voreingestellte Werte und deren Änderung, Statusmeldungen und Funktionen bei Busspannungswiederkehr.

    Website: http://www.sunricher.com


    Mit dem neuen Applikationsprogramm „000131“ für die Linien- und Bereichskoppler N 149/_3 ist es jetzt mit der ETS 4/5 möglich, auch bei bereits installierten Geräten, die Filterfunktion für die Hauptgruppen 16 bis 31 einzustellen. Damit kann die gruppenadressbasierte Kommunikation des KNX Busses optimiert werden. Darüber hinaus ist eine neue Blocking-Funktion verfügbar, mit der Telegramme mit physikalischer Adresse als Zieladresse blockiert werden, und die damit einen erhöhten Schutz gegen Sabotage bietet. Wenn die Weiterleitung dieser Telegramme im Linienkoppler blockiert ist, z. B. vom der Hauptlinie zur Linie, dann ist die Inbetriebnahme dieser Geräte nur innerhalb der Linie möglich. Die beschriebene Funktion ist auch für den IP Router N146/02 verfügbar. Kontakt: www.siemens.com/bt/de/gamma

    Website: http://www.siemens.com/knx


    Das IP Control Center bietet dem Kunden neben Automationsfunktionen eine intuitive, vollgrafische Visualisierung einer KNX Anlage über webfähige Endgeräte. Mit dem neuen Smart Editor ist eine auf Smartphones oder Tablets abgestimmte Visualisierung schnell und einfach erstellt. Leistungsfähige Anwendungsmodule wie ein Jahreszeitschaltprogramm, Datenaufzeichnung, Trendkurvendarstellung, Szenen- und Ereignissteuerung, Logikfunktionen und ein Alarmmodul sind integriert. Die Alarmliste oder protokollierte Daten können via E-Mail versendet werden. Weiterhin können mit einem IP Interface verschiedene Multimediaanwendungen über IP Befehle gesteuert werden.

    Website: http://www.siemens.com/knx


    Synco IC ist ein cloudbasiertes System, welches von überall und jederzeit eine komplette Anlagenübersicht auf mobile Endgeräte, Tablets oder PC bietet. Per Fernzugriff reduziert sich der Serviceaufwand und verbessert die energieeffiziente Nutzung. Ein Gebäude zu verbinden, ist leicht und dauert nur wenige Minuten. Die Konfiguration des Systems kann ebenso wie Servicearbeiten per Fernzugriff erfolgen und die verteilten Liegenschaften lassen sich zentral steuern. Auf einen Blick sind die wichtigsten Informationen über die Anlage zu sehen und erlauben dem Anwender die Einstellungen mit einem Mausklick schnell zu korrigieren.

    Website: http://www.siemens.com/buildingtechnologies


    Das KNX Produktportfolio Gamma instabus wurde um neue UL-approbierte Produkte erweitert und ermöglicht damit vollständige Lösungen für den UL/NEMA-Markt. Die neuen Produkte werden dezentral in 4 x 4 Zoll großen Verteilerdosen installiert und das KNX Kabel wird über Busklemmen angeschlossen. Angeboten werden Geräte für die intelligente Raumbeleuchtung, wie moderne Lichtschalter und Dimmer, sowie für den Sonnenschutz, Rollos und Jalousien. Den Kunden steht damit ein komplettes Portfolio an Gamma-instabus-Aufputzgeräten zur Verfügung – von intelligenten Anschlusskästen über die Busankopplung bis hin zur Integration von Schaltern aus dem i-system und Delta-style-Programm.

    Website: http://www.siemens.com/buildingtechnologies


    SIN.EQRTUEVO1T ist ein Webserver mit integriertem Datenlogger zur Datenerfassung von sinapsitech℗ Smart Repeatern, die Informationen von Geräten sammeln, die das drahtlose M-Bus Protokoll verwenden, wie Zähler, Heizkostenverteiler, digitale und analoge I/O und Sensoren. Er hat zusätzlich einen 20 Geräte M-Bus Anschluss für verdrahtete Anwendungintegriert. SIN.EQRTUEVO1T ist SSL-kompatibel, kann bis zu 500 Zähler verwalten und kann die Speicherung von täglichen Messwerten für zehn Jahre sicherstellen. Das Web-Interface unterstütztdie Erstellung von Berichten,das M-Bus Netzwerk-Setup und das I/O-Management. Die B.M.S. Version ermöglicht eine einfache Aufnahme in die meisten kompletten und komplexen Gebäudeautomationssysteme mit Kommunikation über TCP/IP in KNX und andere Protokolle.

    Website: http://www.sinapsitech.com


    Mit dem universellen Somfy-Funkempfänger können Befehle von RTS-Handsendern komfortabel an das KNX Bus Netzwerk weitergeleitet werden. Der Receiver eignet sich für sämtliche Applikationsarten: Neben individuellen Beschattungslösungen lassen sich Schaltfunktionen und die Beleuchtung ansteuern. Ebenso können Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen flexibel per RTS-Funk bedient werden. Bis zu zehn Funkeingänge mit maximal fünf Handsendern pro Eingang sind möglich. Versorgt wird der Funkempfänger über das KNX Busnetzwerk. Der RTS-Receiver für 447 MHz ist ab sofort erhältlich, die 433 MHz-Ausführung folgt im dritten Quartal 2017.

    Website: http://www.somfy.com


    Der Infrarot-Bewegungsmelder IS 3360 KNX von STEINEL PROFESSIONAL überwacht mehr als 1000 m2 Fläche in großen Räumen, Parkhäusern und Hallen. Mit seinem 360° Erfassungswinkel registriert er präzise jede Bewegung innerhalb einer Reichweite bis zu 20 Metern bei einer Montagehöhe bis maximal vier Meter. Für eine optimale Flexibilität bei der Montage ist er in eckiger und runder Gehäuseform sowie als Aufputz- und Unterputzversion erhältlich. Mit seinen verschiedenen Komfortfunktionen kann er mühelos in gewünschte KNX Installationen integriert werden.

    Website: http://www.steinel.de


    Weltneuheit in der Renovation: Bestandsbauten werden mit dem Infrarot-Sensorschalter IR 180 UNIVERSAL KNX von Steinel Professional schnell auf den neuesten Stand gebracht. Einsetzbar in übliche 2-Draht-Installationen, ist er für die Modernisierung vorhandener Elektroinstallationen ideal geeignet. Der IR 180 UNIVERSAL KNX mit einem 180-Grad-Erfassungswinkel und 20 m Reichweite besitzt einen SuperCap-Energiespeicher. Die galvanische Trennung der Leitung durch ein Relais vermeidet störende Kriechströme. Er kann so auch LED-Leuchtmittel flackerfrei bedarfsabhängig schalten. Zusätzlich können Temperatur- und Luftfeuchtemesswerte ausgegeben werden.

    Website: http://www.steinel.de


  • T

    TAPKO TECHNOLOGIES TAPKO’s TP USB interface device UIM-KNX 42 enables addressing of every device in a KNX bus system with no extra application program required. It provides a PC / KNX data connection for commissioning, visualisation, protocolling and diagnosis. Via cEMI protocol, any software based on Falcon can use the UIM-KNX 42 for communication with other bus devices. Due to USB HID profile support, no specific USB driver is required. The UIM-KNX 42 supports long frames as well as a special diagnostic mode. To be ready for KNX Data Security, it is mandatory for a USB TP interface device to support long telegrams.

    Website: http://www.tapko.de


    Das intelligente 640 mA KNX Netzteil für Hutschienenmontage ist mit nur 2 TE das kompakteste auf dem Markt. Es übertrifft alle anderen in puncto Größe und Funktionalität. Die kleine Breite ermöglicht mehr KNX Geräte auf der DIN-Schiene. Dies reduziert Kosten, da mehr Platz im Verteilerkasten verbleibt. Ein KNX Knoten sorgt für Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit durch Bereitstellung von Diagnoseinformationen wie Spannung, Strom, Überlast und anderen Daten, die den Betriebszustand des Gerätes dokumentieren. Lokal und aus der Ferne zu bedienende Funktionen wie Reset einer Linie sind auch implementiert. Alle Funktionen werden mit Parametern angepasst. Die Benutzerschnittstelle zeigt lokal die meisten Informationen. Auch als OEM verfügbar.

    Website: http://www.tapko.de


    Das neue pureKNX-line7 rundet die pureKNX-Familie ab. Funktional orientiert es sich am KNX Basisgerät, überzeugt aber dank Glastouch mit einem hochwertigen Design. Das systemübergreifende Bedienkonzept easy smart home ist einfach und klar: Vier Tastzonen in den Ecken, eine Tastfläche in der Mitte und ein Bedienring zum Dimmen oder zum Einstellen der Raumtemperatur. Die Funktionen der einzelnen Bedienfelder sind frei parametrierbar. Dank mobiler Apps für Android und iOS ist die Visualisierung per Smartphone mit demselben „Look and Feel“ bedienbar. Durch die gleichzeitige Nutzung von Touchpanels und mobilen Geräten genießen die Benutzer die Vorteile beider Welten und das auch weltweit.

    Website: http://www.ambiento.de


    Der pureKNX switch ist ein Touchschalter und erweitert die pureKNX Serie von tci. Serienübergreifend zeigt er das simple, aber klare Bedienkonzept: vier Tastzonen in den Ecken, eine Tastfläche in der Mitte und ein Bedienring zum Dimmen oder zur Einstellung der Raumtemperatur. Die Funktionen der einzelnen Bedienfelder sind frei parametrierbar. Für eine hohe Bediensicherheit sind verschiedene Rückmeldungen möglich: optisch (Farbänderung), akustisch (Klickgeräusch) oder spürbar (Vibration). Passend zum Interieur sind die Touchschalter in Schwarz, Weiß oder in Sonderfarben (RAL) lieferbar.

    Website: http://www.ambiento.de


    TENSE TOP DESIGN SWITCHES hat einen neuen innovativen Aufputz-Detektor in den Markt eingeführt, der in schöner Weise Funktionalität und elegantes Design miteinander verbindet. Dank des diskret wirkenden Gehäuses, kann er leicht auf Wänden, Gipskartonwänden und Beton montiert werden. Darüber hinaus ist das Produkt wassergeschützt, so dass dieser Bewegungsmelder auch im Außenbereich installiert werden kann. Das Gerät ist in Weiß verfügbar. Aber Sie haben eine dunkle Decke oder Wand? Kein Problem, dann verwenden Sie einfach die schwarze Ausführung. Dieser Aufputz-Bewegungsmelder besitzt mit seinen Abmessungen von 30 x 73 mm ein dezentes zylindrisches Design. Er erzeugt ein einheitliches Erscheinungsbild in einem Projekt. Ganz kurz, dieses Design Produkt bietet dem Kunden allen Komfort.

    Website: http://www.tense.be


    TENSE hat drei iPad-Rahmen in acht Metallausführungen entwickelt. • für die Schnellmontage mit Farb LED-Hintergrundlicht • für die Schnellmontage ohne Hintergrundlicht • für die Wandmontage geeignet Einfach zu installieren, sehr elegant, innovativ und mit Top Design!

    Website: http://www.tense.be


    Zwei Feldbusse, eine Installation – die Verbindung dazwischen ist diese kleine Box, die den bidirektionalen Datenaustausch zwischen dem OT-Wärmeerzeuger und der Wärmeverteilung über das KNX-System ermöglicht. Die KNX-OT-Box S ermöglicht die bedarfsgerechte und witterungsgeführte Vorlaufsteuerung, die Steuerung der Brauchwassererwärmung und vieles mehr. Sie bietet sogar ein Legionellenschutzprogramm. Genauso praktisch wie bei den MIX2 Aktoren: Auch hier ist das KNX-Busmodul abnehmbar und unabhängig vom Gerät selbst austauschbar und programmierbar.

    Website: http://www.theben.de/en


    Der IP Router KNX von Theben verbindet das KNX Netzwerk mit dem Ethernet und bietet somit einen komfortablen Zugriff vom PC aus auf das KNX Netzwerk. Er zeigt Spannungsausfälle im KNX Bus (KNX IP Service) an und ermöglicht Firmware-Updates. Via Unicast können bis zu zehn Geräte miteinander kommunizieren. Für Visualisierungen etc. stehen fünf Tunnelingserver zur Verfügung. Die Spannungsversorgung erfolgt über die Busspannung oder über PoE. Der IP Router KNX kann als Schnittstelle oder Linienkoppler genutzt werden. Der IP Router unterstützt die vollständige Filtertabelle für alle Hauptgruppen.

    Website: http://www.theben.de/en


    Das neue KNX / DALI Gateway verbindet das DALI Protokoll der digitalen Lichtsteuerung mit der raumübergreifenden Gebäudeautomation. Es steuert bis zu 64 Betriebsgeräte mit DALI-Schnittstelle und weist jedem DALI-Teilnehmer eine DALI-Adresse zu. Die DALI-Teilnehmer können in bis zu 16 Leuchtengruppen zusammengefasst und über KNX einzeln oder über Szenen gesteuert werden. Welche Leuchten mit welcher Helligkeit oder in welcher RGB-Farbe stimmungsvolle leuchtet, all dies ist über das KNX / DALI Gateway steuerbar.

    Website: http://www.theben-hts.ch


    Sense ist die aktuellste Version von Vitrum Design, ein Lichtschalter der innovative, wiederverwendbare Materialien und zeitgemäße Touch-Technologie miteinander verbindet. Form, Licht und Klang bilden zusammen ein bisher nicht dagewesenes Anwendererlebnis: Die Gestaltung der Tasten unterstützt beim Bedienen die ganz natürliche Bewegung der Finger, worauf dann ein leuchtender Lichtkranz und ein Ton die Ausführung des Befehls und den Status der Anlage zurückmeldet. Sense kann nicht nur für die Beleuchtungssteuerung, sondern auch für die Haustechnik, wie z. B. Beschattung und Heizung, verwendet werden. Das Gerät kann in handelsüblichen Dosen montiert werden und ist mit KNX und vielen anderen Systemen voll kompatibel.

    Website: http://www.vitrum.com


    Thinka verbindet KNX mit Apple HomeKit und ermöglicht so, dass der Hausbesitzer seine Wohnaccessoires auf neue und aufregende Weise bedienen kann, wie mit Siri, Geofencing und Touch ID (z. B. für Szene „alles aus“). Eine ETS4/5-Projektdatei wird durch Thinka Setup konvertiert, woraufhin die Konfiguration in Thinka geladen wird. Mit der Thinka Setup-App aus dem Appstore, können Hausbesitzer sehr leicht HomeKit auf ihrem iPhone oder iPad konfigurieren. Zubehörteile können für eine bessere Leistung in Siri umbenannt werden, dadurch können sie in anderen Räumen bewegt werden. Der Hausbesitzer kann, um Zonen und Szenen zu schaffen, diese App verwenden. Einige Beispiele von Siri sind: „Schalten Sie alle Lichter im Wohnzimmer aus“, „Schalten Sie die Kaffeemaschine ein“, „Stellen Sie das Küchenlicht heller“ oder „Aktiviere Guten Morgen“.

    Website: http://www.thinka.eu


    Die aktuelle Version bringt Verfeinerungen der intuitiven Kontrolle von Jalousien und Lamellen über Schieberegler und eine moderne grafische Oberfläche für Komfortfunktionen mit individuellen Voreinstellungen und Zeitplänen. Aktuell werden Thermostate von 12 Herstellern direkt unterstützt. Licht- und Multimediaszenen können durch den Benutzer individuell gestaltet und erweitert werden. Die Bedienung von Multimediazonen ist über Raumcontroller mit Anzeige und Taster möglich. Für die technische Integration können Module für Textnachrichten, NTP-Zeitgeber, Logik und Kommunikation eingesetzt werden.

    Website: http://www.tisco.at


    trivum Technologies erweitert seine FLEX Reihe. Die neue SC044 bietet neben vier Line-In, einen 4-fach UKW-Tuner und vier voneinander unabhängige StreamingClients-Ausgänge für vier Zonen. Der Clou: jeder Ausgang hat einen zusätzlichen Subwoofer-Ausgang für noch satteren Sound sowie einen Trigger-Port zum Ansteuern externer Verstärker. Gesteuert wird die SC044 über das trivum 7" TouchPad, die trivum App, einem Webbrowser oder einer KNX Umgebung, in der die SC044 bidirektional integriert werden kann. Mit der SC044 wird auch die neue MusicCenter v9 Software ausgeliefert. Eine einfachere Bedienung, Konfiguration und zahlreiche neuen Funktionen zeichnen die neue Softwaregeneration aus.

    Website: http://www.trivum.com


  • U

    GMBH Über sein hochauflösendes Farbgrafikdisplay bedient das intelligente Raumbediengerät „u::Lux Switch“ individuell und komfortabel die vernetzte Gebäudetechnik. Vier haptische Tasten mit Druckpunkt und RGB-LED sorgen für ein intuitives Bedienerlebnis. Der Schalter ist ohne Plug-In direkt in der ETS konfigurierbar, zusätzliche Komponenten werden nicht benötigt. Dank KNX TP Anschluss wird der u::Lux Switch selbst bei anspruchsvollen Projekten einfach und zeitsparend in das standardisierte KNX System integriert. Er ist mit beinahe allen handelsüblichen 55 mm Schalterprogrammen kombinierbar und seit dem dritten Quartal 2016 verfügbar.

    Website: http://www.u-lux.com


  • V

    Memo KNX kann Ereignisse abhängig von Zeit und geografischer Lage steuern. Diese Zeitschaltuhr im DIN-Schienengehäuse mit drei Modulen Breite (54 mm) steuert bis zu neun Relaisausgänge (eins im Gerät, bis zu acht in zusätzlichen RX4 Geräten). Sie kann an einen GPS-Empfänger (GEO-1) angeschlossenen werden, um die exakte Position und Uhrzeit zu empfangen. Eine austauschbare Batterie (zehn Jahre Lebensdauer) sichert den Backup für Datum und Zeit. Jeder Ausgang kann als zeitprogrammierter Ausgang (mit Tages-/Wochen-/Monats- und Jahresprogramm) oder als „Astro“-Ausgang (Schalthandlung für Sonnenaufgang und Sonnenuntergang jeden Tag gemäß der geografischen Lage) verwendet werden. Das Gerät wird mit der KNX Anlage über KNX-TP verbunden. Darüber sind alle programmierbaren Funktionen zugänglich.

    Website: http://www.vemer.it


    Das Multiroom-Audio System Autrix bietet jetzt als Erweiterung zum MusicClientOne (integriertes Webradio und MP3-Player) mit dem „AutrixCast“ einen kostenfreien Internetdienst. Zusätzlich zu frei speicherbaren Lieblingssendern bietet der „AutrixCast“ automatisch weitere Sender, die von einem Musikexpertenteam zusammengestellt und regelmäßig aktualisiert werden – nach Genres sortiert. So ist für jeden Geschmack etwas dabei: ob Sie nun nach einem neuen Soundtrack für Ihr Fitnesstraining oder nach dem perfekten Gute-Laune-Mix suchen – ein Knopfdruck genügt. Und die Bedienung? Gewohnt einfach und übersichtlich. Eine echte Plug&Play-Webradio-Lösung – voll integriert im KNX!

    Website: http://www.viatron.de


    Der intelligente GVS Raum Controller besitzt durch seine hohe Integrationsdichte eine kleine Bauform und weist – wie das KNX System selbst – eine hohe Stabilität und Zuverlässigkeit auf. Er ist für Schalten, Dimmen, Rollladensteuerung, Ansteuerung von Fan Coil Units und Anwendungen mit potentialfreien Kontakten geeignet. Als Nachfolger der bisherigen RCU Raum Controller Box spart er Einbauplatz und Kosten. Er besitzt Ausgänge für RS485, TCP/IP sowie KNX und kann für viele andere Anwendungen erweitert werden. Das Aktormodul kann Heizung, Kühlung, Lüftung, Beleuchtung, Feuer-, Wasser- und Notruf- Warneinrichtungen, usw. ansteuern. Modell: AMRP-41/00.2

    Website: http://www.video-star.com.cn


    Die glatte glänzende Oberfläche der Eikon Taction Baureihe beeindruckt schon beim ersten Anblick. Unter diesem eleganten Material befindet sich der Vimar KNX Transponder Reader für die Installation im Außenbereich. Diese Geräte besitzen zwei Relais, um damit den Türverriegelung und eine zusätzliche Leuchte zu steuern oder für andere Zwecke verwendet zu werden sowie zwei Eingänge für Geräte mit Kontaktausgang ( z.B. um daran den Taster zum Öffnen und Schließen der Tür, einen Magnetkontakt zur Stellungsanzeige von Fenstern, einen Deckenzugschalter, usw.) anzuschließen. Sie werden mit einer Frontblende mit vier Leuchtdioden geliefert. Jeder Leuchtdiode ist ein Icon zur Zustandsanzeige zugeordnet.

    Website: http://www.vimar.it


    Die neuen Spannungsversorgungen für Bussysteme sind mit integrierter Entkopplungsspule und Hilfsausgang ausgestattet. Dieser stellt eine Spannung von 30 V DC zur Verfügung. Daran kann über eine Entkopplungsspule eine weitere Buslinie angeschlossen werden. Die Spannungsversorgungen sind kurzschlussfest (bedingt durch eine Strom- und Spannungsregelung) und stellen auch bei kurzen Netzausfällen bis zu 200 ms die Versorgung sicher. Es wird empfohlen, immer einen Sicherheitsschalter im Versorgungsstromkreis der Geräte 01500.2 und 01501.2 vorzusehen.

    Website: http://www.vimar.it


  • W

    Mit den neuen WAREMA KNX Mehrfachaktoren im Aufputzgehäuse lassen sich zwei bis acht Sonnenschutzantriebe mit 24 V Gleichspannung oder 230 Volt Wechselspannung unabhängig voneinander steuern. Innovativ und einzigartig sind die manuelle Vorrangbedienung und die Betätigung der KNX Programmiertaste via Bluetooth und Smartphone-App. Weiterer Vorteil: Einfach wechselbare Feinsicherungen sorgen für den optimalen Leitungsschutz der angeschlossenen Komponenten und gewährleisten somit ein Plus an Sicherheit. Über integrierte Binäreingänge sind handelsübliche (Jalousie-)Taster anschließbar

    Website: http://www.warema.de


    WAREMA BAline flexibilisiert die Raumautomation über einen modularen Ansatz und ermöglicht es, unterschiedliche Gewerke individuell zusammenzufassen – auf Basis einer einzelnen Gerätefamilie. Zur Integration von WAREMA BAline in ein KNX Bussystem dient das Basismodul KNXMCM. Daran lassen sich bis zu acht Erweiterungsmodule (MIOs) bzw. Verbraucher mit verschiedenen spezifischen Funktionen anschließen – zum Beispiel Sonnenschutzsteuerungen, DALI, SMI, Ventilansteuerungen oder auch Universaleingänge. Einzigartig ist die Möglichkeit der freien Programmierung der Anwendungen.

    Website: http://www.warema.de


    GMBH Der KNX USB Stick 332 ist eine kompakte Datenschnittstelle zum KNX Bus. Ebenso wie das neue KNX USB Interface 312 (REG, 1 TE) unterstützt der neue Stick die sogenannten KNX Long Frames. Längere Telegramme beschleunigen den Download und sind für KNX Security erforderlich. Die integrierten LEDs zeigen den Verbindungsstatus, Telegrammverkehr sowie Kommunikationsfehler am Bus an. Der Stick ist kompatibel mit der ETS® Software (ab ETS3) und mit zahlreichen Visualisierungen. Zur Einbindung der Schnittstelle in eigene Programme ist das SDK kDrive für Windows und Linux verfügbar. Für den Geräteeinbau ist auch eine Modul- variante lieferbar.

    Website: http://www.weinzierl.de


    Das KNX PowerSupply USB 367 ist ein 640 mA Netzteil mit hohem Wirkungsgrad und gleichzeitig geringem Platzbedarf von nur 4 TE (72 mm). Das Gerät verfügt über ein vollständig integriertes USB Interface (Anschluss: Micro USB), eine Busdrossel und bietet zusätzlich einen Ausgang für Hilfsspannung. Der integrierte KNX Knoten überwacht Ausgangsstrom, Busspannung sowie die Temperatur im Gehäuse und bietet zudem Logik- und Zeitschaltfunktionen. Die Konfiguration erfolgt mit der ETS. Ein gut ablesbares OLED-Display auf der Frontseite erlaubt die Anzeige der Betriebsparameter auch lokal am Gerät.

    Website: http://www.weinzierl.de


  • Y

    Mit dem Combo Multifunktions-Schaltaktor ermöglicht Yonnet die Steuerung der Beleuchtung, Rollläden und Jalousien sowie der Fußbodenheizung und schaltbaren Ventilen. Die Schaltaktoren der Combo Produktreihe sind von 4 bis 24 Kanälen und in sechs unterschiedlichen Größen erhältlich (4, 8, 12, 16, 20 und 24 Kanäle). Yonnet bietet gute Qualität, äußerst konkurrenzfähige Preise und einen ausgezeichneten Support.

    Website: http://www.yonnet.com.tr


    Yönnet setzt sich wiederum mit einem neuen Produkt in Szene, das eine große Aufmerksamkeit bei der Messe „ISE“ in Amsterdam auf dem hte KNX Stand und in Frankfurt auf der Light+Building auf sich gezogen hat. Das neueste selbst entwickelte Produkt von Yönnet ist ein KNX Schalter, der sowohl durch sein brillantes Design als auch durch seine Funktionen hervorsticht. Iswitch besitzt integrierte Helligkeits- und Temperatursensoren, ist in verschiedenen Tastenkombination von 1 bis zu 12 Tasten verfügbar und ist nur 12 mm dick. Es gibt zwei Modelle: mit und ohne VATN-Display. Iswitch bietet ein perfektes Tastempfinden, von dem die Kunden begeistert sein werden.

    Website: http://www.yonnet.com.tr


  • Z

    SL IWAC Display ist Zennios Access Controller mit Display für Hotels, um den Gästen den Zimmerzugang via NFC oder Bluetooth zu ermöglichen. Das gewünschte Design lässt sich mit Bildern, Texten, Logos und Symbolen individuell und exklusiv auf hochfestes Glas drucken, das Gerät integriert sich so passend in jedes Ambiente. Auf dem 2,4“-Display werden Zimmernummer/Name oder Meldungen und Bilder angezeigt, etwa bei Zugangsaktivierung. Die Tasten können etwa als Schalter, Türöffner oder andere Funktionen verwendet werden. Zwei Ausgänge für die Aktivierung weiterer Funktionen und zwei analoge digitale Eingänge sind integriert.

    Website: http://www.zennio.com


    Mit der minimalistischen Ästhetik und den Konfigurationsmöglichkeiten der Z41 Familie (bis zu 96 Funktionen) ermöglicht das Z41 COM die komplette Kommunikation in Smarthomes dank der Integration von Zennio‘s GetFace® Video-Intercom Türsprechanlage. Diese Features werden ergänzt über die Fernsteuerung via Z41 Remote App mittels Smartphone oder Tablet. Das Gerät verfügt über einen zusätzlichen Audioausgang für externe Lautsprecher (nicht im Lieferumfang enthalten), einen USB-Anschluss für Programm- Updates sowie einen Netzwerkanschluss für die Fernsteuerung via Smartphone oder Tablet über die kostenlose App, zwei getrennte LAN-Anschlüsse für getrennte Netzwerke.

    Website: http://www.zennio.com